Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Köln startet mit Bock und Petit in die Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln  

Mit Bock und Pitbull in die Saison

28.07.2008, 11:44 Uhr | t-online.de

Petit bei der EM 2008 im Duell mit Podolski. (Foto: imago)Petit bei der EM 2008 im Duell mit Podolski. (Foto: imago) Die Kölner Fans atmen auf. Das neue Maskottchen scheint endlich wieder Glück zu bringen. Nachdem Geißbock Hennes VII. krankheitsbedingt in Rente geschickt wurde, kann sein Nachfolger als Glückbringer höchstwahrscheinlich gleich einen Top-Transfer vorweisen.

Der 1. FC Köln hat mit EM-Star Armando Goncalves Teixeira – kurz Petit – wohl endlich den Super-Sechser gefunden. Die Verpflichtung des 57-fachen portugiesischen Nationalspielers von Benfica Lissabon steht nach übereinstimmenden Medienberichten kurz vor dem Abschluss.

0:0 gegen den FC Bayern Köln ringt Klinsmann-Team Remis ab
"Werde wieder FC-Profi" Podolski kündigt Rückkehr an
Transfermarkt Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Transfer nur noch Formsache

Damit scheint die lange Suche nach einem überdurchschnittlichen defensiven Mittelfeldspieler endlich beendet. Die Klubs sollen sich nach "Bild“-Informationen bereits einig sein. Zwar besitzt Petit noch einen Vertrag bis 2010 beim portugiesischen Spitzenklub, doch nach einem Kieferbruch und einer mäßigen letzten Saison ist man in Lissabon zu Transfergesprächen bereit.

Statistiken & Co. Vereinsinfos 1. FC Köln
Saisonvorbereitung Testspiele und Termine der Bundesliga-Klubs

Hinten und vorne stark

EM-2008-Teilnehmer Petit gilt als sehr zweikampfstarker und aggressiver Spieler. Kein Wunder, dass ihm die Fans den Spitznamen "Pitbull“ verpassten. Defensiv wird Petit als äußert wachsamer Akteur geschätzt, der auch im Offensivbereich aufgrund seiner Schussstärke oftmals für Gefahr sorgen kann. Einziges Manko: Der 1,72 Meter große Petit gilt nicht gerade als – wie von Christoph Daum gewünscht – kopfballstarker Spieler. Doch bei seiner Klasse ist der FC-Coach bereit, Abstriche zu machen.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Hennes VII: Anfang März bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte. (Foto: imago)Hennes VII: Anfang März bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte. (Foto: imago)

Kritik am Geißbock

Damit könnte auch Hennes VIII. einen Einstand nach Maß feiern. Der Geißbock wurde kürzlich von den Fans zum Nachfolger des erkrankten Hennes VII. gewählt. Nach zwölf Jahren Regentschaft stand der alte Geißbock nach vier Auf- und Abstiegen als Glückbringer bei den Anhängern immer stärker in der Kritik und war beim entscheidenden Aufstiegsspiel gegen Mainz in der letzten Saison gar nicht mehr im Stadion. Mit neuem Bock und einem Pitbull als Superstar kann sich die FC-Gemeinde jetzt wahrlich auf eine tierisch-gute Saison freuen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal