Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Peking - Olympia 2008: Wettervorhersage macht Hoffnung auf bessere Luft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008  

Wettervorhersage macht Hoffnung auf bessere Luft

29.07.2008, 11:42 Uhr | dpa

Blauer Himmel über Peking (Foto: imago)Blauer Himmel über Peking (Foto: imago) Aufatmen in Peking: Wind und Regen sollen nach Angaben der Meteorologen in den nächsten Tagen den dichten Smog über der Olympiastadt vertreiben. Heute wehte erstmals wieder eine Brise über der 17-Millionen-Metropole, sogar ein paar Regentropfen fielen. "Sie können schon fühlen, dass es besser als gestern ist", sagte der Vizedirektor des Umweltamtes, Du Shaozhong.

Der Index für die Schadstoffe, der trotz der massiven Fahrverbote seit vergangenem Donnerstag nur Smog-Tage angezeigt hatte, sei heute mit dem Wind erstmals unter den Grenzwert von 100 Punkten gefallen.

Olympia Spiele im Smog drohen
Olympia Fahrverbot in Kraft

Olympia Tickets ausverkauft

Olympia aktuell Alle Events und Sportstätten im Überblick

Meiste Wettkämpfe in klimatisierten Hallen

Das Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Kevin Gosper, zeigte sich auch nicht besorgt über die Luftverhältnisse und das feucht-heiße Sommerklima in Peking. Die meisten Wettkämpfe fänden ohnehin in klimatisierten Hallen statt. Viele Athleten, die im Freien antreten müssten, seien außerdem Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit gewohnt. IOC-Präsident Jacques Rogge hatte allerdings im Frühjahr gewarnt, dass Wettkämpfe in Ausdauersportarten im Freien bei schlimmer Luftverschmutzung notfalls verschoben werden müssten.

Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z

Angst vor Regen bei der Eröffnungsfeier

Das Pekinger Wetteramt sagte für die Woche vor Beginn der Olympischen Spiele, die am 8. August eröffnet werden, besonders häufige Regenfälle vorher. Möglicherweise an fünf der sieben Tage könne es regnen, was die Luft noch weiter reinigen dürfte. Die gute Nachricht für Sportler und Organisatoren lässt Chinas Starregisseur Zhang Yimou allerdings den Atem anhalten. Nichts fürchtet der Choreograf der Eröffnungsfeier der Sommerspiele am 8. August mehr als Regen. Es wäre eine Katastrophe, schrieb die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die historischen Wetterdaten ergeben eine 41-prozentige Chance, dass die Zeremonie verregnet wird.

Olympia-Maskottchen Von Waldi bis Jingjing

Foto-Show Deutsches Training in dicker Luft

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal