Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: HSV möchte für Rafael van der Vaart mehr Kohle sehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV - Rafael van der Vaart  

Der HSV möchte mehr Kohle sehen

01.08.2008, 14:38 Uhr | t-online.de

HSV-Kapitän Rafael van der Vaart (Foto: dpa)HSV-Kapitän Rafael van der Vaart (Foto: dpa) ...und wieder raus aus den Kartoffeln: Der Hamburger SV spricht im längst unseligen Transfergezerre um seinen Kapitän Rafael van der Vaart ein Machtwort. "Wenn Real Madrid kein vernünftiges Angebot abgibt, wird Rafael auch in dieser Saison für den HSV spielen", zitierte "Die Welt" online Klubsprecher Jörn Wolf. Er erinnerte die Königlichen daran, dass der Niederländer seinen Preis hat.

Bis jetzt war der spanische Rekordmeister in seinem Bieten nur bis zur Sieben-Millionen-Euro-Marke gekommen. In den Augen der Hanseaten eine indiskutable Offerte.

Video Radiosender verkündet van-der-Vaart-Wechsel
Im Porträt Rafael van der Vaart

Erfundenes Angebot

Spanische Medien hatten zwar zwischenzeitlich von einer Aufstockung auf zwölf Millionen wissen wollen - dann wäre Kluft zu den seitens der Hamburger geforderten 13 Millionen beinahe geschlossen und der Deal über der Bühne gewesen. Doch da war nichts dran.

Kragen geplatzt Schuster schimpft über das Theater um Spielereinkäufe
Verstärke Dein Team Kauf' Dir van der Vaart beim Bundesliga-Manager
Saisonvorbereitung So bereiten sich die Buli-Klubs auf die Saison vor

Von wegen geeinigt

Trotzdem verlautete von der iberischen Halbinsel zum Ausklang des Julis, im Rahmen des "Emirates Cups", zu dessen Auftakt sich Real und der HSV am 2. August pikanterweise gegenüberstehen, seien nur noch letzte Details des Transfers zu klären. Bei neun Millionen Euro Ablösesumme sei Einigkeit hergestellt worden. Van der Vaart werde schon am 4. August in Madrids Heimstatt Santiago Bernabeu präsentiert.

Transfermarkt Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09
Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Warten auf das neue Angebot

"Es gibt keinen neuen Stand", konterte Wolf nach der Landung der Mannschaft in der englischen Hauptstadt - 48 Stunden vor dem Aufeinandertreffen. "Spanische Medien können 100 Mal berichten, dass er am Montag in Madrid vorgestellt wird. Real Madrid hat vor einer Woche ein Angebot für Rafael van der Vaart abgegeben, das wir als völlig indiskutabel abgelehnt haben." Der nächste Akt ist bereits in Arbeit - wenn nicht in den Vereinsbüros, dann in den spanischen Redaktionsstuben...

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal