Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Ungarn: Hamilton bereitet seinen Hattrick vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GP von Ungarn - Zweites freies Training  

Hamilton bereitet seinen Hattrick vor

01.08.2008, 18:01 Uhr | dpa

Lewis Hamilton in seinem McLaren-Mercedes (Foto: Reuters)Lewis Hamilton in seinem McLaren-Mercedes (Foto: Reuters) Roter Vormittag, silberner Nachmittag: McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton fuhr im zweiten freien Training zum Großen Preis von Ungarn (Sonntag ab 13.45 Uhr im Live-Ticker) in Budapest Bestzeit. Der englische WM-Spitzenreiter benötigte auf dem Hungaroring 1:20,554 Minuten.

Im ersten Training war der 23 Jahre alte Vize-Weltmeister Vierter hinter seinem Teamkollegen Heikki Kovalainen gewesen. Der Finne, der 2009 weiter einen Silberpfeil steuert, belegte auch anschließend Rang drei hinter dem überraschend starken Nelson Piquet junior aus Brasilien, der zuletzt schon mit seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Deutschland für Furore gesorgt hatte.

Erstes freies Training Ferrari fährt vorweg
Ergebnis Erstes freies Training

Glock in der Gesamtwertung bester Deutscher

Hamilton winkt auf dem Hungaroring der Hattrick. Der McLaren-Mercedes-Pilot fuhr am Nachmittag die absolute Bestzeit und untermauerte damit seine Ansprüche auf den dritten Sieg in Serie. "Am Nachmittag fuhr ich erstmals mit den überarbeiteten Aerodynamikteilen. Die Balance des Autos hat sich damit spürbar verbessert." Ferrari bestimmte zwar den ersten Durchgang, war dabei aber fast eine halbe Sekunde langsamer. "Der Auftakt war gut und die Basis, die wir am ersten Tag gefunden haben, passt", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug zufrieden. Timo Glock landete als bester des deutschen Formel-1-Quintetts auf Rang sechs.

Auf und Ab

Vorjahressieger Hamilton benötigte auf dem 4,381 Kilometer langen, winkligen und welligen Berg-und-Tal-Kurs bei Budapest bei seiner schnellsten Runde 1:20,554 Minuten. Massa hatte am Vormittag bei drückender Schwüle als Bestzeit 1:20,981 Minuten vorgelegt. Der Brasilianer war damit beachtliche 0,364 Sekunden schneller als sein Teamkollege und Titelverteidiger Kimi Räikkönen. Der Finne platzierte sich dafür am Nachmittag als Fünfter direkt vor Massa. "Wir sind besser als zuletzt in Hockenheim", sagte der Südamerikaner. "Aber es ist schwierig, die Reifen zu verstehen." Räikkönen rapportierte: "Wir haben das Auto verbessert, aber McLaren-Mercedes ist noch schneller unterwegs."

Zum Durchklicken Innovation? Die neue Haifischflosse

Pechvogel Vettel

Glock, der seinen spektakulären Hockenheim-Crash gut überstanden hat, war bei seinem sechsten Platz 1:21,931 Minuten unterwegs. Danach kam der Toyota-Pilot auf Rang elf. "Am Vormittag lief es auf der schmutzigen Strecke gut für mich. Ich hatte kein Problem." Nick Heidfeld fuhr im BMW-Sauber im zweiten Training in 1:21,138 Minuten deutlich schneller, wurde dabei aber Siebter. Der 31-Jährige erreichte zum Auftakt den neunten Platz. "Für den letzten Versuch haben wir viel verändert und dies hat sich glücklicherweise als großer Schritt vorwärts erwiesen." Nico Rosberg belegte die Ränge 16 und 10. Force-India-Vertreter Adrian Sutil landete zwei Mal auf Platz 18. Pech hatte Sebastian Vettel: Wegen Hydraulik-Problemen am Toro Rosso wurde er jeweils Letzter.

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Hamilton entfernt sich langsam

Vor dem elften Saisonlauf liegt Hamilton in der Fahrer-WM mit 58 Punkten vor dem Ferrari-Duo Massa (54) und Räikkönen (51). Heidfeld (41) ist als Gesamtfünfter bester Deutscher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal