Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Leichtathletik: Deutsche Olympioniken für Peking bestens gewappnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Deutsche Olympioniken für Peking bestens gewappnet

01.08.2008, 22:44 Uhr | dpa, sid

Ariane Friedrich untermauert ihre Medaillen-Chance. (Foto: dpa)Ariane Friedrich untermauert ihre Medaillen-Chance. (Foto: dpa) Die Generalprobe ist gelungen, Olympia kann kommen: Die deutschen Leichtathletik-Asse haben mit einigen beachtlichen Leistungen bei der DLV-Gala in Bochum-Wattenscheid Appetit auf die olympischen Wettkämpfe geweckt.

Entwarnung gab es bei Stabhochspringer Danny Ecker. Der Leverkusener, der zuletzt einige Wettkämpfe wegen Achillessehnen-Beschwerden absagen musste, bestand den ultimativen Belastungstest und meldete sich mit 5,60 Meter rechtzeitig vor den Spielen in China zurück. "Damit kann man zufrieden sein. Denn es war sein erster Wettkampf seit den deutschen Meisterschaften", sagte Bundestrainer Jürgen Mallow.

Olympia 2008 Friedek kämpft um Teilnahme
Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z

Lobinger verzichtet auf Start in Wattenscheid

Gleichwohl wurde Ecker nur Zweiter hinter dem Studenten-Weltmeister Alexander Straub, der mit 5,81 Meter nicht nur eine persönliche Bestleistung aufstellte, sondern auch eine deutsche Jahresbestleistung. Damit sorgte der nicht für Olympia nominierte Athlet für den Glanzpunkt des Abends. Straub könne laut Mallow nur noch nach Peking reisen, wenn ein anderer Stabhochspringer seine Nominierung zurückgibt. "Danach sieht es derzeit aber nicht aus." Auch wenn Tim Lobinger auf den Start in Wattenscheid wegen einer Prellung am Rücken verzichtete. "Ich will nichts riskieren und mir für Peking keinen Strich durch die Rechnung machen", sagte er.

Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Olympia 2008 Alle deutschen Olympiastarter

Letzte Vorbereitungen in Japan

Das deutsche Team wurde mit einem Feuerwerk und Applaus von den knapp 6.000 Fans im Lohrheide-Stadion offiziell nach Peking verabschiedet. Bereits am Montag bricht die erste Gruppe der insgesamt 62 deutschen Teilnehmer nach Shibetsu/Japan auf, wo das Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) den letzten Teil der Olympia-Vorbereitungen bestreitet.

Spiegelburg: "Ich weiß, dass ich noch mehr kann"

Für den ersten Höhepunkt hatte bei optimalen Bedingungen mit Temperaturen um 24 Grad Stabhochspringerin Silke Spiegelburg gesorgt. Die 22-Jährige meisterte 4,61 Meter im ersten Versuch und scheiterte danach nur knapp an ihrer persönlichen Bestleistung von 4,71 Meter. "Ich weiß, dass ich noch mehr kann", sagte Spiegelburg. Die deutsche Meisterin Carolin Hingst enttäuschte mit 4,21 Meter.

Friedrich peilt eine Medaille an

Im Hochsprung der Frauen war Ariane Friedrich einmal mehr einsame Spitze. Die 27-Jährige untermauerte mit 2,01 Metern ihre Medaillen-Chancen. 2,04 Meter, was persönliche Bestleistung gewesen wäre, verfehlte sie diesmal noch hauchdünn. "Ich hatte heute richtig Spaß. Das muss ich in Peking genauso machen. Dort will ich um eine Medaille kämpfen", sagte Friedrich, die bereits zum zehnten Mal in diesem Jahr die Zwei-Meter-Marke knackte. Über 100 Meter Hürden musste sich Carolin Nytra in 13,08 Sekunden nur der US-Amerikanerin Danielle Carruthers (12,84) geschlagen geben.

Esser bestätigt gute Form

Beim Speerwerfen stahl der nicht für Olympia qualifizierte deutsche Meister Tino Häber mit dem einzigen 80-Meter-Wurf und persönlicher Bestleistung (80,71 Meter) den beiden Peking-Fahrern Alexander Vieweg (79,58) und Stephan Steding (78,29) die Show. Dafür bestätigte Hammerwerfer Markus Esser seine gute Form. Mit 78,28 Metern gewann der Leverkusener klar. Einen deutschen Zweifacherfolg im Kugelstoßen feierten Ralf Bartels mit 20,36 Meter und der Leipziger Peter Sack (20,16). Robert Harting gewann mit dem Diskus mit 66,96 Metern.

Mallow: "Das Positive überwiegt bei weitem"

Kugelstoßerin Nadine Kleinert verfehlte bei ihrem Sieg mit 19,52 Metern die 20-Meter-Marke knapp. Im Hammerwerfen verwies Betty Heidler mit 72,10 Metern ihre Klubkameradin Kathrin Klaas (69,26) auf Rang zwei. Einen Dreikampf absolvierte Zehnkämpfer Andre Niklaus und konnte mit seinen Leistungen (Kugel 14,06 Meter, Hürden 14,39 Sekunden, Diskus 46,65 Meter) sehr zufrieden sein. "Das Positive überwiegt bei weitem. Einige haben gute Leistungen gebracht", resümierte Mallow.

Hochspringer Onnen muss bei Olympia wohl passen

Ihre Teilnahme kurzfristig absagen musste Verena Sailer. Die derzeit beste deutsche Sprinterin hat einen leichten Hexenschuss erlitten. Auch ohne Sailer gewann das DLV-Quartett die 4 mal 100 Meter mit Katja Wakan, Lisa-Sophie Schorr, Mareike Peters und Katharina Naumann in allerdings international mäßigen 44,39 Sekunden vor einer US-Auswahl. Die Männer-Staffel siegte in ihrer Olympia-Besetzung mit Tobias Unger, Til Helmke, Alexander Kosenkow und Martin Keller in 38,82 Sekunden - ebenfalls ausbaufähig. Ihre Generalprobe absagen mussten Kugelstoßerin Christina Schwanitz (Migräne) und Hochspringer Eike Onnen (Fußprobleme). "Ich rechne damit, dass Onnen seine Olympia-Teilnahme absagen muss", so Mallow.

Gold-Hoffnung Mikitenko sagt ihren Olympia-Start ab

Auch Langstrecken-Läuferin Irina Mikitenko, die nach ihrem Sieg im April beim London-Marathon als Anwärterin auf die Goldmedaille galt, hat ihren Olympia-Start abgesagt. Die für Wattenscheid startende Mikitenko hat seit ihrem London-Sieg Probleme am Fuß, konnte zuletzt keinen Wettkampf mehr bestreiten und informierte den DLV über den Startverzicht. "Es ist schade, dass sie nicht starten kann. Aber sie hat immer noch Schmerzen. Dann hat es keinen Zweck", sagte Mallow.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal