Sie sind hier: Home > Sport >

Hansa Rostock muss für Rauchbomben beim VfL Bochum zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hansa Rostock  

Rostock muss für Rauchbomben in Bochum zahlen

07.08.2008, 17:06 Uhr | dpa

Rostocker Fans zünden eine Rauchbombe im Bochumer Stadion. (Foto: imago)Rostocker Fans zünden eine Rauchbombe im Bochumer Stadion. (Foto: imago) Zweitligist FC Hansa Rostock muss wegen des Abbrennens von Rauchbomben durch seine Anhänger im Bundesliga-Spiel beim VfL Bochum eine Geldstrafe von 10.000 Euro zahlen. Vor der Begegnung am 17. Mai waren im Rostocker Zuschauerblock mehrere Rauchbomben und Feuerwerkskörper entzündet worden, so dass sich der Spielbeginn um mehrere Minuten verzögert hatte.

Außerdem waren während des Spiels auch im Bochumer Fanblock Rauchbomben abgebrannt worden. Bochum muss 7.500 Euro zahlen. Beide Vereine haben den Urteilen zugestimmt, diese sind damit rechtskräftig.

Porträt Alle Infos zu Hansa Rostock

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017