Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Leichtathletik - Olympia 2008: Nächster russischer Olympiastarter gedopt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Leichtathletik  

Nächster russischer Olympiastarter gedopt

08.08.2008, 13:28 Uhr | sid

Roman Usow ist des Dopings überführt und darf nicht bei Olympia starten. (Foto: imago)Roman Usow ist des Dopings überführt und darf nicht bei Olympia starten. (Foto: imago) Der russische 3000-Meter-Hindernisläufer Roman Usow ist positiv auf Doping getestet worden. Er wurde daraufhin aus dem Olympiateam gestrichen, die B-Probe steht allerdings noch aus.

Damit gehen die Dopingenthüllungen in der russischen Leichtathletik weiter.

Olympia Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z

Usow mit unerlaubter Stimulans

Binnen neun Tagen ist der elfte Athlet insgesamt und der siebte vorgesehen Olympiastarter aus Russlands Mannschaft positiv getestet worden. Usow wurde nach russischen Medienberichten bei den nationalen Meisterschaften in Kasan mit der Stimulans Carphedon erwischt. Das Mittel war auch schon dem deutschen Radprofi Danilo Hondo und bei den Winterspielen in Turin Biathletin Olga Pylewa zum Verhängnis geworden. Sie verlor damals eine Silbermedaille. Carphedon wird sehr selten als Dopingsubstanz nachgewiesen, weil es in keinem am Markt verfügbaren Medikament enthalten und nur auf einschlägigen Internetseiten als bloße Substanz bestellbar ist. Es wurde in Russland entwickelt.

Peking 2008 Die Sportstätten im Überblick
Olympia-Historie Die Geschichte der Olympischen Spiele

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal