Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2008: Die Olympischen Spiele sind eröffnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Berichterstattung  

China inszeniert und die Welt schaut zu

20.08.2008, 18:02 Uhr | dpa, sid

Hat während der Eröffnungsfeier "gebrannt": Das Vogelnest von Peking. (Foto: Reuters)Hat während der Eröffnungsfeier "gebrannt": Das Vogelnest von Peking. (Foto: Reuters) Die Sommerspiele in Peking haben einen olympischen Rekord aufgestellt: Mit etwa 1,2 Milliarden Fernsehzuschauern weltweit hat die Eröffnungsfeier nach Angaben des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) neue Höchstwerte erreicht. "Allein in China haben 842 Millionen Menschen eingeschaltet", sagte IOC-Marketingdirektor Timo Lumme.

Durch neue Medienplattformen wie das Internet und Pay-per-view-Kanäle werde zudem drei Mal so viel gesendet wie bei den Spielen 2004 in Athen. Bis Ende der Spiele sollen aus Peking 5000 Stunden Fernsehübertragung in 220 Länder und Territorien gesendet worden sein. Die Wettkämpfe seien damit die "am meisten übertragenen in der olympischen Geschichte", sagte Lumme.

Fotos, Fotos Die schönsten Bilder von der Eröffnungsfeier
Noch mehr Fotos Der Einzug der Athleten
Video Die Eröffnungsfeier in Peking

Beeindruckende Quoten

Speziell in Asien, Nordamerika und Europa seien die Einschaltquoten gestiegen. Allein in China hätten eine Milliarde Zuschauer der Gesamtbevölkerung von 1,3 Milliarde die Wettkämpfe verfolgt. Das chinesische Staatsfernsehen CCTV hätte zwei weitere Kanäle freigemacht, um über die Spiele zu berichten, erklärte er. Rekordeinschaltquoten seien auch in Indien, im Nahen Osten und in Südkorea erreicht worden. Der US-Kanal NBC habe dank des Erfolgs von Rekordschwimmer Michael Phelps die höchsten Einschaltquoten seit 1999 erreicht.

Live-Ticker Alle Entscheidungen des zwölften Tages
Fotos, Fotos Die besten Bilder vom 12. Wettkampftag
Telegramm Der Tag der deutschen Athleten

Internet auf dem Vormarsch

In den ersten zehn Tagen der Spiele haben 102 Millionen Chinesen im Internet die Spiele verfolgt. Die Internetseiten des Organisationskomitees BOCOG und des IOC meldeten Besucher-Rekorde. Die Kontaktzahlen der IOC-Seiten in Mandarin haben laut Lumme "phänomenale Höhen" erreicht.

Selbst die Karibik schaut Olympia

"Unsere Bemühungen, die Olympischen Spielen allen Menschen der Welt näherzubringen, auch in Ländern, in denen der Zugang zum Fernsehen schwieriger ist, sind belohnt worden. Vielen Ländern, die keinen Zugang zu den Satellitensystemen hatten, haben wir technische Unterstützung gesichert. Das hat bewirkt, dass auch in Ländern im südafrikanischen Raum und in der Karibik die Olympischen Spiele im Fernsehen verfolgt werden konnten", sagte der Marketingchef.

Peking 2008 Die Sportstätten im Überblick

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal