Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schwimmen - Olympia 2008: Lurz enttäuscht und Buschschulte jammert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Schwimmen  

Peinlich: Deutsche Schwimmer saufen ab

11.08.2008, 18:58 Uhr | t-online.de, dpa

Annika Lurz enttäuscht total. (Foto: dpa)Annika Lurz enttäuscht total. (Foto: dpa) Ein energischer Weckruf soll bei Deutschlands gefrusteten Schwimmern für olympische Schadensbegrenzung sorgen. Cheftrainer Örjan Madsen appellierte nach weiteren Totalausfällen und einer Leistungsexplosion der Konkurrenz mit einer "deutlichen und klaren Ansprache an den Ehrgeiz und den Stolz" der Athleten.

"Sie lassen sich die Butter vom Brot nehmen. Das ist ja traurig anzusehen. Sie sollen sich endlich den Mut nehmen, rausgehen und zeigen, was sie können", forderte Madsen.

Fotos, Fotos Die besten Bilder der Schwimm-Wettbewerbe

Olympia aktuell Die Entscheidungen des Tages im Überblick
Telegramm Der Tag der deutschen Athleten

Lichtblick Biedermann

Beim Rekord-Festival der Schwimm-Elite mit bisher acht Welt- und und acht Europarekorden setzte die WM-Zweite Annika Lurz die deutsche Pleiten-Serie mit dem Vorlauf-K.-o. über 200 Meter Freistil fort. Für den einzigen Lichtblick sorgte Paul Biedermann, der über diese Strecke bei den Männern als erster Deutscher in Peking ein Einzel-Finale erreichte.

Olympia-Blog NBA-Stars sind auch nur Menschen

Vorlaufplätze 22, 24, 30 und 32

Annika Lurz blieb als Vorlauf-22. 4,3 Sekunden über ihrer Bestzeit. "Dazu kann man nichts sagen", bemerkte sie. Ihre sportliche Zukunft ließ die 28-Jährige offen: "Ich weiß es nicht." Auch Petra Dallmann schied als 24. aus. Ins desaströse Bild passte der 30. Rang der deutschen Meisterin Katharina Schiller und Rang 34 von Sonja Schöber über 200 Meter Lagen.

Buschschulte jammert

Auch Antje Buschschulte schwamm hinterher. "Ich kann ja nichts dafür, dass uns die Weltelite derart enteilt ist", sagte sie nach ihrem Halbfinale-Aus als 15. in 1:01,15 Minuten über 100 Meter Rücken. Warum die Deutschen zuverlässig das Nachsehen haben, konnte sie auch nicht erklären: "Wenn ich das wüsste, wäre ich auch vorne dabei." Einen möglichen Grund hat Paul Biedermann ausgemacht: Mangelnde Wettkampfpraxis. "Du musst dich mit den Besten messen", sagte der Europameister. "Da müssen wir noch einiges machen."

Warnecke attackiert Madsen

Unterdessen hat Ex-Weltmeister Mark Warnecke heftige Kritik geübt. "Die Psyche der Athleten stimmt nicht, nur mit der richtigen mentalen Einstellung kann man gewinnen - aber die fehlt", sagte Warnecke den "Stuttgarter Nachrichten." Schwere Vorwürfe richtete er vor allem gegen DSV-Sportdirektor Madsen: "Die Sportler tun mir leid, sie können am wenigsten dafür. Im DSV herrscht ein direktives Regime - es gilt nur die Devise: Wer nicht mitzieht, fliegt raus." Auch an den von Madsen eingeführten Trainingsmethoden ließ der ehemalige Brust-Spezialist kein gutes Haar: "Wie 1988 funktioniert das heute nicht mehr. Wir müssen uns öffnen, neue Impulse zulassen."

Amerikaner feiern

Während die Deutschen nach Gründen für das Desaster suchen, fallen die Weltrekorde gleich reihenweise. Die US-Boys mit Superstar Michael Phelps gewannen die 4 x 100 Meter in 3:08,24 Minuten - das war 3,99 Sekunden schneller als ihr alter Weltrekord. Der leidgeprüfte Madsen nannte es "überirdisch" und eine "neue Sternstunde des Schwimmsports". US-Präsident George W. Bush, Ehefrau Laura und Tochter Barbara schwenkten auf der Tribüne begeistert US-Fähnchen. "Es war unvorstellbar", sagte Phelps. SDer Australier Eamon Sullivan hatte das Fabel-Rennen als Start-Schwimmer in 47,24 Sekunden mit einem 100-m-Weltrekord eröffnet.

Zeitplan Alle Olympia-Entscheidungen zum Durchklicken

Olympia-Historie Die Geschichte der Olympischen Spiele
Ewiger Medaillenspiegel Deutschland auf Rang drei

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal