Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Volleyball - Olympia 2008: Zweite Niederlage für deutsche Volleyballer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Volleyball  

Zweite Niederlage für deutsche Volleyballer

12.08.2008, 09:48 Uhr | t-online.de

Die deutschen Volleyballer haben beim Olympia-Comeback eine faustdicke Überraschung gegen den Weltranglisten-Zweiten Russland nur haarscharf verpasst und müssen nun um den Viertelfinal-Einzug zittern. Das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu unterlag in Peking gegen den Gold-Kandidaten äußerst unglücklich mit 2:3 (27:25, 21:25, 25:21, 23:25, 14:16).

Nach der 0:3-Auftaktschlappe gegen Polen war es die zweite Niederlage im zweiten Spiel für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). Aus den verbleibenden drei Vorrundenpartien benötigt die deutsche Mannschaft mindestens zwei Siege für das Weiterkommen.

Fotos, Fotos, Fotos Der vierte Wettkampftag in Peking

Schöps: "Können zufrieden sein"

"Wir haben sicher die Chance gehabt. In so einem Spiel entscheiden eben zwei, drei Punkte", sagte der sichtlich frustrierte Coach Moculescu nach dem Fünf-Satz-Krimi gegen die Russen. Nur ein Punkt hatte seinen Mannen zum Favoriten-Sturz gefehlt, doch mit seinen starken Aufschlägen schaffte der Weltliga-Dritte im finalen Tie-Break noch die Wende. "Sicherlich sind wir enttäuscht, aber mit unserer Leistung können wir diesmal zufrieden sein", sagte Diagonalangreifer Jochen Schöps, dessen Team gegen Außenseiter Ägypten am Donnerstag unbedingt den ersten Sieg einfahren muss.

Moculescu vertraut auf gleiche Startformation

Das deutsche Team fand schnell ins Spiel und präsentierte sich deutlich selbstbewusster als beim verpatzten Turniereinstand. Trainer Moculescu hatte trotz der schwachen Leistung im Spiel gegen Polen erneut die gleiche Startformation aufs Feld geschickt. Seine Schützlinge zahlten das Vertrauen zurück und entschieden nach einer halben Stunde den umkämpften ersten Durchgang für sich.

Matchball bleibt ungenutzt

Im zweiten Spielabschnitt schlichen sich jedoch wieder Fehler bei der deutschen Mannschaft ein. Eine kurze Aufholjagd am Satzende blieb vergebens. Doch Moculescus Mannen kämpften sich zurück ins Match, gewannen den dritten Satz sicher und bewiesen auch nach dem verlorenen vierten Durchgang Moral. Im Tie-Break holte das Team um Kapitän Björn Andrae einen 1:5-Rückstand auf, führte selbst zwischenzeitlich mit drei Punkten Vorsprung und hatte nach zweieinhalb Stunden sogar Matchball.

Zeitplan Alle Olympia-Entscheidungen zum Durchklicken
Peking 2008 Die Sportstätten im Überblick
Olympia-Historie Die Geschichte der Olympischen Spiele
Ewiger Medaillenspiegel Deutschland auf Rang drei

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal