Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Kanu - Olympia 2008: Grimm erfüllt sich mit Goldmedaille einen Kindheitswunsch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Kanu  

Grimm: "Davon habe ich als Kind geträumt"

12.08.2008, 17:43 Uhr | dpa

Alexander Grimm kann seinen Erfolg kaum fassen. (Foto: dpa)Alexander Grimm kann seinen Erfolg kaum fassen. (Foto: dpa) Slalom-Kanute Alexander Grimm hat am vierten Wettkampftag der Olympischen Spiele in Peking den Bann gebrochen und das erste Gold für die deutsche Mannschaft erobert. Damit ging für den 21-jährigen Augsburger ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung.

"Vom Olympiasieg habe ich schon als Kind geträumt, jetzt hat es gleich bei meiner Premiere geklappt. Das ist einfach der Hammer, dass es auch noch die erste Goldene für Deutschland ist", sagte Grimm.

Kanu-Team Die Medaillenschmiede ist gerüstet
Live-Ticker Alle Entscheidungen des vierten Tages

Überragender zweiter Lauf

Das ersehnte Gold-Kunststück schaffte der Paddler von Kanu-Schwaben Augsburg im Shunyi Park vor mehr als 10.000 begeisterten Zuschauern mit einem genialen zweiten Lauf. Wie entfesselt paddelte er noch vom vierten Platz ganz nach vorn. "Es war eine gute Ausgangsposition, ich musste nicht so viel riskieren", meinte Grimm.

Fotos, Fotos, Fotos Der vierte Wettkampftag in Peking
Telegramm So läuft der vierte Tag für die deutschen Athleten

Dank an Heimtrainer

Achteinhalb Minuten musste Grimm nach seiner fulminanten Schlängelfahrt auf die Anzeigetafel starren, dann waren die nach ihm gestarteten Rivalen im Ziel. "Erst Bronze, dann Silber und plötzlich Gold - Wahnsinn", sagte der Sportsoldat und Maschinenbau-Fernstudent. Einen besonderen Dank richtete er an seinen extra angereisten Heimtrainer Thomas Apel. "Der Verein übernimmt die Kosten, diese knapp 1000 Euro haben sich aber wohl bezahlt gemacht", sagte der 35-jährige Apel.

Zeitplan Alle Olympia-Entscheidungen

Am Ende großer Vorsprung

Mit seinem Schützling hatte der Trainer seit Samstag alle wichtigen Dinge besprechen können, in den Zielbereich mogelte er sich nach dem Wettbewerb zum Gratulieren mit einer geborgten Akkreditierung. In Lauerstellung gestartet, fand Grimm auf den 280 Metern mit 21 Toren "die richtige Balance". Der Vorsprung auf den Franzosen Fabien Lefevre betrug schließlich deutliche 1,60 Sekunden.

Noch eine Medaille als Ziel

Sportdirektor Jens Kahl "fehlten die Worte". Verbandsboss Olaf Heukrodt strahlte. "Zum Glück habe ich meinen nächsten Termin erst am Mittwochmittag, da empfange ich die Rennsportkanuten", meinte der frühere Weltklasse-Athlet und fügte lächelnd hinzu: "Da bin ich wieder nüchtern." Mit einer weiteren Medaille in den restlichen beiden Disziplinen am Mittwoch und Donnerstag wären alle Wünsche des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) "mehr als in Erfüllung gegangen".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal