Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Britta Steffen: "Das ist so geil"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Schwimmen  

Britta Steffen: "Das ist so geil"

15.08.2008, 07:36 Uhr | dpa

Freut sich über ihre Goldmedaille: Britta Steffen (li., Foto: dpa)Freut sich über ihre Goldmedaille: Britta Steffen (li., Foto: dpa) Die Berlinerin Britta Steffen hat den deutschen Schwimmern das erste Olympia-Gold seit 16 Jahren beschert. Die 24-Jährige gewann in Peking die 100 Meter Freistil in der olympischen Rekordzeit von 53,12 Sekunden.

Weltrekordhalterin Lisbeth Trickett aus Australien wurde 4/100 Sekunden hinter Steffen Zweite. Bronze gewann die Amerikanerin Natalie Coughlin (53,39). "Es ist ein Wahnsinnsgefühl. Ich hätte nie gedacht, dass mir hier der Durchbruch gelingt", jubelte Steffen nach ihrem Sieg.

Fotos, Fotos Die besten Bilder der Schwimmwettbewerbe

Späte Genugtuung für das deutsche Schwimmen

Seine letzte Goldmedaille hatte der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) beim Olympiasieg der Magdeburgerin Dagmar Hase über 400 Meter Freistil 1992 in Barcelona gefeiert. "Ich hatte eine Medaille erhofft. Dass es Gold wurde, ist eine späte Genugtuung für das deutsche Schwimmen", sagte DOSB-Generaldirektor und Chef de Mission Michael Vesper direkt nach dem packenden Finale.

Unwiderstehlicher Spurt zum Erfolg

Nach 50 Metern war Steffen noch Letzte, dann führte sie ihr unwiderstehlicher Spurt zum Erfolg. "Mein Trainer hat gesagt, ich soll auf den zweiten 50 Metern durchziehen und das habe ich gemacht. Das ist so geil", sagte die Berlinerin euphorisch.

Zeitplan Alle Olympia-Entscheidungen zum Durchklicken
Peking 2008 Die Sportstätten im Überblick
Olympia-Historie Die Geschichte der Olympischen Spiele
Ewiger Medaillenspiegel Deutschland auf Rang drei

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal