Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Judo - Olympia 2008: Judo-Koloss Blas jun. zu passiv und zu schwer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Judo  

210 Kilogramm schwer und zu passiv für Olympia

15.08.2008, 10:57 Uhr | sid

Ein Bild dieser Spiele in Peking, das bleiben wird: Georgiens Ringer Lascha Gujejiani (links) und sein verzweifelter Versuch, die 210,6 Kilogramm des Ricardo Blas junior aus Guam zu bewegen. (Foto: Reuters)Ein Bild dieser Spiele in Peking, das bleiben wird: Georgiens Ringer Lascha Gujejiani (links) und sein verzweifelter Versuch, die 210,6 Kilogramm des Ricardo Blas junior aus Guam zu bewegen. (Foto: Reuters) Einem Mann von 210 Kilogramm Passivität vorzuwerfen, klingt ziemlich dreist. Doch auch für Ricardo Blas junior aus Guam gelten die Wettkampfregeln des Judo. Und wer keine Anzeichen macht, etwas für den Sieg zu tun... Den trug der 75 (!) Kilogramm leichtere Gegner aus Georgien davon.

Lascha Gujejiani, in der Weltrangliste des Europäischen Judoverbandes EJU auf Position neun geführt, zog in die nächste Runde ein.

Zum Durchklicken Ricardo Blas juniors einziger Kampf

Übersicht Der aktuelle Medaillenspiegel

Dritte Bestrafung bedeutet den Ausschluss

Blas junior, in der offiziellen Athletenliste noch mit vergleichsweise "schlanken" 181 Kilogramm vermerkt, hatte die Waage beim morgendlichen Wiegen auf respektable 210,6 Kilogramm hochgetrieben. "Ich danke allen für die Unterstützung", sagte der schwerste Athlet der Spiele schnaufend, nachdem er gegen Gujejiani nach der dritten Bestrafung wegen Passivität vorzeitig von der Matte geschickt worden war.

"Olympia ist doof" Punkrock in Peking
Olympia-Blog Der Medaillenwahn
Foto-Show Alle deutschen Medaillengewinner in Peking

Nicht zu schultern

Es nahm durchaus skurrile Züge an, wie der Georgier sich mühte, seinen erst 21-jährigen Widersacher von der Insel im Indischen Ozean mit einer Wurftechnik zu bezwingen. Gujejani versuchte mehrfach vergeblich, Blas junior auszuheben und über die Schulter zu werfen. Er schaffte es nicht.

Zeitplan Alle Olympia-Entscheidungen im Überblick
Zum Durchklicken Die deutschen Gold-Hoffnungen bei Olympia

Dietrichs Coup von 1972

Eines der unvergessensten Bilder der Spiele von 1972 in München drängte sich vors innere Auge: Damals hatte der deutsche Erfolgsringer Wilfried Dietrich, der berühmte "Kran von Schifferstadt", seinen 198 Kilo schweren Gegner Chris Taylor aus den USA mit einem spektakulären Schultersieg bezwungen. Zu einer Medaille reichte es für Dietrich, der am 2. Juni 1992 im südafrikanischen Durban verstarb, vor 36 Jahren trotzdem nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal