Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Die Tops und Flops der ersten Olympia-Woche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Halbzeitbilanz  

Die Tops und Flops der ersten Olympia-Woche

17.08.2008, 14:28 Uhr | t-online.de

Aus Peking berichtet Arne Henkes

Goldkind Britta Steffen zeigt ihre beiden Medaillen (Foto: dpa)Goldkind Britta Steffen zeigt ihre beiden Medaillen (Foto: dpa) Bergfest bei den Olympischen Sommerspielen in Peking: China präsentierte sich in der ersten Woche als ein Gastgeber mit zahlreichen Gesichtern und auch die Wettbewerbe boten das volle Spektrum zwischen sportlichen Glanzlichtern und mehr oder weniger großen Enttäuschungen.

t-online.de hat für Sie die Tops und Flops der ersten Olympia-Woche zusammengefasst.

Halbzeitbilanz Die Tops und Flops bei Olympia

Zeitplan Olympia-Entscheidungen im Überblick
Fotos, Fotos Die besten Bilder des neunten Wettkampftages

Licht und Schatten bei Nowitzki

Wie eng Freud und Leid bei den Spielen beieinander liegen, musste Basketball-Superstar Dirk Nowitzki am eigenen Leib erfahren. In letzter Sekunde qualifizierte sich der 30-Jährige mit der deutschen Basketball-Nationalmannschaft für Peking und erfüllte sich damit einen Lebenstraum. Als Fahnenträger und umlagertes Aushängeschild des deutschen Sports machte der Würzburger im Reich der Mitte eine gute Figur, auf dem Sportfeld erlebte der 2,13-Meter-Mann das frühzeitige Erwachen aus seinen olympischen Träumen.

Foto-Show Alle deutschen Medaillengewinner in Peking
Olympia Blog Ungläubiges Staunen über Bolts Fabelweltrekord

Reiter bleiben in Erinnerung

Die Reiterspiele finden wegen der strengen Quarantäne-Bestimmungen im weit von Peking entfernten Hongkong statt. Doch sowohl die Vielseitigkeits- als auch die Dressur-Reiter sorgten mit ihren bärenstarken Vorstellungen dafür, dass sie sicher nicht in Vergessenheit geraten.

Bessere Bilanz als in Athen?

Es sieht also gut aus für das deutsche Team. Nur noch vier Gold-Medaillen fehlen, um die Bilanz von 2004 in Athen einzustellen. Eine Verbesserung ist dem deutschen Team, angesichts der ausstehenden Kanu-Wettbewerbe und der Springreiter-Konkurrenzen zuzutrauen.

Blackout der spanischen Basketballer

Den spanischen Basketballern werden hingegen vor allem von Seiten der Gastgeber wenig Sympathien entgegengebracht. Auf einem fragwürdigen Foto machten sich die Spieler alle Schlitzaugen und beleidigten so die Gastgeber. Schon vor dem Ende des Turniers gehören sie trotz ansprechender sportlicher Leistung zu den großen Verlierern.

Telegramm Der Tag der Deutschen: Handball-Frauen ausgeschieden
Übersicht Deutschland im Medaillenspiegel auf Rang drei

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal