Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hockey-Damen schlagen Medaillenkurs ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Hockey  

Hockey-Damen schlagen Medaillenkurs ein

18.08.2008, 08:25 Uhr | dpa

Glückwunsch für die Torschützin Janine Beermann (Foto: Reuters)Glückwunsch für die Torschützin Janine Beermann (Foto: Reuters) Stolz, erleichtert, selbstbewusst - die deutschen Damen gehen mit reichlich Rückenwind in das Halbfinale des olympischen Hockey-Turniers. "Dass wir hier mit vier Siegen und als Gruppensieger rausgehen, ist eine Superleistung", befand Trainer Michael Behrmann nach dem 1:0 (0:0) seiner Mannschaft im letzten Vorrundenspiel gegen Japan.

Unbeeindruckt von der ernüchternden 0:4-Niederlage zwei Tage zuvor gegen Argentinien bestand der Olympiasieger von Athen die Nervenprobe in überzeugender Manier. Auch die über weite Teile der Partie zum Zuschauen verurteilte Abwehrchefin Tina Bachmann war beeindruckt: "Unser nächster Gegner muss sich viel einfallen lassen, um uns zu schlagen."

Live-Ticker Alle Entscheidungen des zehnten Tages

Fotos, Fotos Die schönsten Bilder des 10. Wettkampftages
Foto-Show Alle deutschen Medaillengewinner in Peking

Chancenauswertung verhinderte einen höheren Sieg

Ihrer Freude über den geglückten ersten Teil der Mission Gold ließen die Hockey-Damen freien Lauf. Minutenlang feierten sie nach der Partie im Stadion gemeinsam mit den Fans ausgelassen den verdienten Erfolg. Der sehenswerte Treffer von Janine Beermann (40.) beseitigte alle Zweifel. Nur die dürftige Chancenauswertung verhinderte einen höheren Sieg. Doch dieses Manko konnte Trainer Behrmann an diesem Tag locker verschmerzen: "Man hat gemerkt, dass die Mannschaft noch einen schweren Rucksack mit sich herumtrug. Erst nach einer zu ängstlichen ersten Halbzeit haben wir das Spiel in den Griff gekriegt."

Im Überblick Der Medaillenspiegel
Olympia-Blog Phelps größter Olympionike aller Zeiten?

Wahrscheinlich China oder Australien im Halbfinale

Auch ohne Leistungsträgerin Bachmann, die wegen eines Magen- und Darminfekts nur zu einen Kurzeinsatz kam, hielt die deutsche Abwehr der Schlussoffensive der Japanerinnen stand. Dem DHB-Team bleibt damit ein Halbfinal-Duell mit Favorit Niederlande, der vor seinem letzten Vorrundenspiel gegen Australien die Gruppe A anführt, womöglich erspart. Das erhöht nach Ansicht von Behrmann die Chance auf einen Finaleinzug: "Ich bin ganz froh, dass wir erstmal nicht gegen die Niederlande spielen. Ob es Australien oder China wird, ist mir eigentlich gleich lieb. Wir haben gegen beide Teams bei der Champions Trophy gewonnen, wissen also wie das geht."


Keller: "Gezeigt, dass wir ein tolles Team sind"

Die 0:4-Schlappe gegen Argentinien werteten alle Beteiligten lediglich als kleinen Betriebsunfall ohne große Folgewirkung, die Vorrundensiege über Großbritannien (5:1), Neuseeland (2:1), die USA (4:2) und Japan dagegen als Mutmacher für das Halbfinale. Im Gegensatz zum Argentinien-Spiel, in dem erst nach starker erster Halbzeit alle Dämme brachen, behielt das Team in diversen kniffligen Spielsituationen stets die Übersicht. Das bestärkte Angreiferin Natascha Keller in ihrem Glauben an einen weiteren Coup: "Wir haben gezeigt, dass wir ein tolles Team sind. Ich habe richtig Gänsehaut, weil ich es so großartig finde, dass wir so früh und ohne fremde Hilfe ins Halbfinale eingezogen sind."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal