Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Handball: Der DHB dreht sich im Kreis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pressekonferenz  

Der Deutsche Handball-Bund dreht sich im Kreis

19.08.2008, 13:44 Uhr | t-online.de

Fordert eine Ausländerbegrenzung für die Bundesliga: Nationaltrainer Heiner Brand. (Foto: dpa)Fordert eine Ausländerbegrenzung für die Bundesliga: Nationaltrainer Heiner Brand. (Foto: dpa) Aus Peking berichtet Arne Henkes

Mit großen Ambitionen waren Deutschlands Handballer nach China gereist. Zwei Medaillen hatte das Präsidium des Deutschen Handball-Bundes (DHB) um Ulrich Strombach als Ziel ausgegeben. Der Präsident hatte mit seiner „Abneigung gegen Silber“ die Messlatte unmissverständlich noch etwas höher gelegt.

Einen Tag nach dem überraschenden Vorrunden-Aus der Männer-Auswahl und zwei Tage nach dem etwas weniger überraschenden Scheitern der Damen hielt die DHB-Spitze ausgerechnet im „Club der Champions“ eines Verbands-Sponsors eine Pressekonferenz ab, um die Gründe für das Versagen und die daraus resultierenden Konsequenzen zu beleuchten.

Spielbericht Deutsche Handball-Männer scheitern in der Vorrunde
Turnier-Aus Frühes Scheitern kommt nicht überraschend
Handball-Frauen Emrich bleibt Bundestrainer

Der große Knall blieb aus

Wer einen Paukenschlag wie nach der Europameisterschaft in Norwegen erwartete, wurde enttäuscht. Das Gespräch brachte wenig Erhellendes zutage, außer dass sich die Verbandsspitze seit Jahren im Kreis dreht und die Möglichkeiten, die der Aufschwung nach der WM im eigenen Lande brachte, nicht ausreichend für die eigenen Zwecke nutzt. Auf sportlicher Seite hatte Bundestrainer Heiner Brand über Nacht "keine weiteren Erkenntnisse" gewonnen. Die Schwäche seiner Mannschaft sei in der Inkonstanz und der Unfähigkeit, "geduldig zu spielen und für die Tore zu arbeiten“ zu suchen. Allerdings fehlen Brand personelle Alternativen und genau hier beginnt die Karussellfahrt.

Live-Ticker Alle Entscheidungen des elften Tages
Fotos, Fotos Frodeno siegt im Triathlon
Fotos, Fotos Die besten Bilder des 11. Wettkampftags

Vereine wehren sich gegen Ausländerbegrenzung

Seit Jahren fordert der Bundestrainer eine Ausländerbeschränkung, damit deutsche Nachwuchsspieler in der Elite-Serie reifen können. Die Spitzenklubs aus Kiel, Flensburg und Hamburg sind längst zu einem Sammelbecken der internationalen Elite geworden, deutsche Spitzenspieler werden zur Seltenheit. Die Vereine, die auf Erfolge und ihre Sponsoren angewiesen sind, wollen sich aus verständlichen Gründen nicht vom Verband in ihre sportlichen Belange herein reden lassen und sitzen die Verhandlungen mit dem DHB konsequent aus.

Telegramm Der Tag der Deutschen
Im Überblick Der Medaillenspiegel

Hoffnung auf Einsicht

Strombach hofft nun, dass Bewegung in die festgefahrene Situation kommt. "Auch die Bundesliga ist auf eine Übereinkunft angewiesen“, sagt der Spitzenfunktionär und übersieht dabei, dass der Verband der Liga wenig zu bieten hat. "Große Hoffnungen“ setzt der Verband in den neuen Liga-Präsident Reiner Witte, der als DHB-Vizepräsident über ausreichend Stallgeruch verfügt. So gibt sich auch Witte "verhalten zuversichtlich“, dass die Klubs "die gemeinsame Verantwortung für den Handball“ erkennen und sich endlich von ihrer starren Position lösen.

Falscher Ansatzpunkt

Dabei ist es der DHB, der sich weiter bewegen muss. Allein darauf zu pochen, dass die Liga auf die Popularität der Nationalmannschaft angewiesen ist, reicht da nicht aus. Die Vereine müssen ihre hoch bezahlten Profis zu den zahlreichen Großturnieren freistellen und bekommen, beim Vollkontakt-Sport Handball nicht gerade selten, angeschlagenes oder gar verletztes Personal zurück. Ein erster Schritt von Seiten des Verbandes wäre es, den Klubs die Länderspiel-Einsätze ihrer Profis zu vergüten, ein zweiter, sich für die Entzerrung des prall gefüllten Wettkampfkalenders einzusetzen.

Pascal Hens Fünfmonatige Pause droht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal