Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Spieltag - Fußball-Bundesliga: HSV mit besiegt mit Last-Minute-Tor den KSC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV - Karlsruher SC  

Mathijsen trifft in der 90. Minute zum Sieg

23.08.2008, 19:20 Uhr | dpa

Trochowski (r.) vom HSV kämpft mit dem Karlsruher Carnell um den Ball. (Foto: dpa)Trochowski (r.) vom HSV kämpft mit dem Karlsruher Carnell um den Ball. (Foto: dpa)Der Hamburger SV hat seinem neuen Coach Martin Jol einen glanzlosen 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den Karlsruher SC zum Einstand geschenkt. Mit dem ersten Eigentor der Saison brachte Karlsruhes Abwehrspieler Tim Sebastian (33. Minute) die wenig überzeugenden Gastgeber in Führung, Joris Mathijsen konnte in der 90. Minute das Siegtor markieren. Vor 50.637 Zuschauern gelang Sebastian Freis (67.) am Samstag der zwischenzeitliche Ausgleich.

Abstimmung Wählen Sie das beste Foto des 2. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

HSV mit neuer Defensivreihe

Mit seiner nach dem Weggang von Vincent Kompany zu Manchester City und dem Ausfall von Bastian Reinhardt und Jerome Boateng neu gestaffelten Abwehr tat sich der HSV zunächst schwer. Drei Monate nach dem 0:7 zum Saisonabschluss zeigten die Badener mit engagiertem Zweikampfverhalten, dass sie nach dem Auftaktsieg gegen den VfL Bochum in der Nordbank-Arena punkten wollten. Die spielerische Linie fehlte allerdings während der gesamten 90 Minuten.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hamburg | Vereinsinfos Karlsruhe

KSC ohne Mutzel und Porcello

Trainer Edmund Becker vertraute der Siegerelf von Bochum, musste aber die defensiven Michael Mutzel und Massimilian Porcello ersetzen, die wegen Muskelproblemen ausfielen. Dafür kamen Godfried Aduobe und Freis nach überstandenen Magenproblemen. Nennenswerte Möglichkeiten konnten sich die Gäste im ersten Durchgang aber nicht erarbeiten. Einzig Spielmacher Antonio da Silva, der vom VfB Stuttgart kam, prüfte nach 17 Minuten Keeper Frank Rost mit einem Warnschuss.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Trochowski klärt auf der Linie

Fast hundertprozentige Torchancen hatten Iviva Olic (24.) per Kopf nach Flanke von Piotr Trochowski, der ebenfalls wie Paolo Guerrero im Nachschuss den reaktionsstarken KSC-Schlussmann Markus Miller anschoss. Nach einem Freistoß von Trochowski, der nach dem Abschied von Rafael van der Vaart für alle Standardsituationen zuständig ist, verpasste Nigel de Jong (32.) per Kopf die Führung. Nationalspieler Trochowski bewahrte die Hamburger auf der Linie vor einem Eigentor von Collin Benjamin, der einen Ball fast ins eigene Tor abgewehrt hätte. Das unglückliche Eigentor vom Neu-Karlsruher Sebastian ereignete sich nach einer Hereingabe von Thimothee Atouba. Miller hatte keine Chance gegen den überraschenden Torschuss seines Mitspielers.

HSV vergibt zahlreiche Chancen

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich wieder einmal die Abschlussschwäche des HSV, der durch Trochowski (51.) und Olic (57.) das Ergebnis hätte erhöhen können. Der Ausgleich durch die Karlsruher deutete sich an, sie hatten viel Platz bei ihren Kontern. Zunächst verpasste Kennedy in aussichtsreicher Position, dann traf Freis aber nach Vorarbeit von da Silva durch die Beine von Rost.

BVB-Neuzugang Petric eingewechselt

Erst in der Schluss-Viertelstunde nahmen die Gastgeber ihre offensiven Aktionen wieder auf, doch ohne den schmerzlich vermissten van der Vaart fehlt ein Anführer. Der Dortmunder Neuzugang Mladen Petric (81.) verfehlte nach seiner Einwechslung mit einem Freistoß nur knapp das KSC-Gehäuse. Der konstante Innenverteidiger Mathijsen setzte sich mit seinem Last-Minute-Schuss im Strafraum-Getümmel aber doch noch durch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal