Sie sind hier: Home > Sport >

USA und Spanien kämpfen um die Gold-Medaille

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Basketball  

USA und Spanien kämpfen um die Gold-Medaille

22.08.2008, 20:20 Uhr | dpa

Die US-Boys feiern ihren Sieg gegen Argentinien. (Foto: Reuters)Die US-Boys feiern ihren Sieg gegen Argentinien. (Foto: Reuters) Die Basketball-Künstler aus den USA haben auch ein Kämpfer-Herz und haben sich in Peking auch von Athen-Sieger Argentinien nicht stoppen lassen. Auf dem Weg zum 13. Olympia-Gold hatten die US-Stars um Carmelo Anthony (21 Punkte), LeBrown James (15) und Kobe Bryant (12) überraschend viel zu tun, schafften aber durch ein 101:81 (49:40) die Revanche für die Halbfinal-Niederlage vor vier Jahren.

Damit treffen die millionenschweren NBA-Profis im Endspiel auf Litauen-Bezwinger Spanien. In der Vorrunde hatte der Weltmeister noch 82:119 gegen den Rekord-Olympiasieger aus den USA verloren.

K.-o.-Runde Gastgeber China ist ausgeschieden

Vorgeführt US-Stars zerlegen Deutschland
Nowitzki im Interview "Schwer vorstellbar, die EM zu spielen"

Maradona auf der Tribüne

Die Argentinier deuteten jedoch an, dass die US-Stars nicht unbezwingbar sind. Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn sie nicht schon nach 6:21 Minuten auf ihren Topwerfer Manu Ginobili, der sich am Fuß verletzte, hätten verzichten müssen. So war Kapitän Luis Alberto Scola mit 26 Punkten bester Werfer der Südamerikaner. Das Daumendrücken des auf der Tribüne sitzenden Fußball-Idols Maradona hatte nichts geholfen. Im Schlussviertel hatten die US-Stars zunächst aufgedreht, doch die Argentinier gaben nicht auf und lieferten dem haushohen Favoriten einen engagierten Kampf. Eine echte Siegchance hatten sie jedoch nicht.

Olympia 2008 Alle deutschen Starter im Überblick

Litauen scheitert erneut im Halbfinale

Zum fünften Mal hintereinander war zuvor Litauen in einem olympischen Halbfinale gescheitert. Pau Gasol (19) und Rudy Fernandez (18) erzielten die meisten Punkte für die Spanier in der hochdramatischen Begegnung. Mit jeweils 19 Zählern waren Simas Jasaitis und Sarunas Jasikevicius beste Werfer der Litauer, die das Spiel trotz einer prozentual besseren Trefferqoute verloren.

Olympia 2008 Die deutsche Basketballmannschaft im Überblick

Aufstockung geplant

In vier Jahren in London hofft der Weltverband FIBA, dass 16 Mannschaften am Olympia-Turnier teilnehmen dürfen. Ein entsprechender Antrag soll an das IOC gehen. "Wir haben viele gute Argumente", sagte Patrick Baumann, der FIBA-Generalsekretär. In Peking waren zwölf Teams am Start. Die deutsche Mannschaft war als Fünfter ihrer Vorrundengruppe ausgeschieden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017