Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Felipe Massa sieht sich bei Ferrari nicht als Nummer eins

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari  

Massa sieht sich nicht als Ferraris Nummer eins

26.08.2008, 14:17 Uhr | t-online.de

Ferrari-Pilot Felipe Massa hat momentan gut lachen. (Foto: dpa)Ferrari-Pilot Felipe Massa hat momentan gut lachen. (Foto: dpa) Felipe Massa betrachtet sich trotz seines souveränen Erfolges beim Formel-1-Grand-Prix von Europa in Valencia nicht als neue Nummer eins bei Ferrari.

"Nein", sagte der Brasilianer in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" auf die Frage, ob er sich vor den verbleibenden sechs Saisonrennen in der Team-Hierarchie nun vor Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland sieht.

BMW Nick Heidfeld bangt um seine Zukunft
Rennen in Valencia Massa holt den Sieg
Rennanalyse Valencia Wird Ferrari nervös?
Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Rennen in Valencia

Massa: "Die Leute vertrauen mir"

Mit seinem aktuellen Standing beim italienischen Traditionsteam sei er auch ohne Nummer-eins-Status vollauf zufrieden, sagte Massa. "Ich habe eine sehr gute Position. Die Leute vertrauen mir zu einhundert Prozent", meinte der 27-Jährige, der nach seinem vierten Saisonsieg in der WM-Wertung mit 64 Punkten nur noch sechs Zähler hinter dem führenden McLaren-Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und vor seinem Rennstall-Kollegen Räikkönen (57) liegt. "Ich bekomme alles, was ich brauche und was ich will."

Video

Internationale Pressestimmen "Der Finne ist ein Problem"
Ergebnisse Das Rennen in Valencia im Überblick

Von Schumi profitiert

Fortschritte habe er besonders hinsichtlich seiner Rolle "bei der Entwicklung des Autos" gemacht, und dabei vor allem auch von seiner früheren Zusammenarbeit mit Rekord-Weltmeister Michael Schumacher als seinem Teamkollegen profitiert. "2006, als ich mit Michael fuhr, habe ich die Basis gelegt", betonte der Brasilianer. Auch in seiner Funktion als Ferrari-Berater sei Schumacher noch ein wichtiger Ansprechpartner. "Er gibt mir Ratschläge, wie ich die Dinge angehen kann, was man fordern muss."

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Räikkönen noch nicht abgeschrieben

Mit einem reinen Zweikampf zwischen ihm und dem Briten Hamilton im Kampf um die Weltmeisterschaft rechnet Massa nicht. Vielmehr sei auch mit Räikkönen, der in Valencia mit einem Motorschaden ausgefallen war, nach wie vor zu rechnen: "Kimi ist sehr schnell, aber ich bin es auch. Ich denke, wir werden bis zum Ende um den Titel kämpfen."

Medien bringen Alonso ins Gespräch

Manche italienische Medien spekulieren bereits über einen Pilotenwechsel bei Ferrari. Nach Angaben der Sporttageszeitung Tuttosport könnte Räikkönen bald durch den Spanier Fernando Alonso ersetzt werden. Ferraris Teamchef Stefano Domenicali verteidigte allerdings seinen Fahrer. 'Räikkönens Talent ist unbestritten. Wir sind ein Team und Ferrari hat totales Vertrauen in Räikkönen, dem wir weiterhin die volle Unterstützung garantieren werden", sagte Domenicali.

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Ergebnisse Das dritte freies Training im Überblick
Ergebnisse Das Qualifiying im Überblick

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal