Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Von Heesen tritt beim Club zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Nürnberg  

Von Heesen tritt beim Club zurück

28.08.2008, 10:54 Uhr | t-online.de

Nürnbergs Trainer Thomas von Heesen (Foto: imago)Nürnbergs Trainer Thomas von Heesen (Foto: imago) Nach nur sechs Monaten hat Trainer Thomas von Heesen beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg seinen Rücktritt erklärt. "Aufgrund der jetzigen Situation, die eine von mir nie für möglich gehaltene Eigendynamik entwickelt hat, habe ich mich dazu entschlossen, meinen Posten zur Verfügung zu stellen", erklärte der frühere Bundesliga-Profi.

Damit reagierte von Heesen auf die Turbulenzen der vergangenen Tage. Der bisherige Assistenzcoach Michael Oenning wird zunächst das Training beim DFB-Pokalsieger von 2007 übernehmen. Die Franken waren mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Nach dem 1:2 in Kaiserslautern hatte von Heesen ungewöhnlich harte Kritik an einigen seiner Spieler geübt.

2. Bundesliga FCK schlägt Nürnberg
Club-Präsident Roth "Wir haben genug Spieler"



Vittek wechselt nach Lille

Zudem dreht sich beim Bundesliga-Absteiger kurz vor Ende der Transferperiode am Montag (1. September) das Personalkarussell noch einmal kräftig. Angreifer Robert Vittek wechselt zum OSC Lille in die erste französische Liga, die Ablöse beträgt zwischen drei und vier Millionen Euro. "Das ist bedauerlich. Aber Robert wollte unbedingt weg, er war nicht umzustimmen", erklärte der FCN-Manager Martin Bader.

Zukunft von Abardonado und Charisteas ungewiss

Auch Abwehrspieler Jacques Abardonado verlässt den Club in Richtung Frankreich und Angelos Charisteas soll bis Sonntag noch abgegeben werden. Bei Abardonado, den von Heesen nach dem Lautern-Spiel heftig kritisiert hatte, würden laut Bader neben sportlichen Gründen vor allem persönliche Dinge eine Rolle für seinen plötzlichen Abgang spielen. Man werde ihm keine Steine in den Weg legen. Das Ziel des Abwehrspielers ist unbekannt. Offen ist die Zukunft des griechischen Nationalspielers Charisteas, für den es bisher noch keine konkreten Angebote gibt.

Kommen doch noch neue Spieler?

Sollte der Stürmer den neunmaligen deutschen Meister verlassen, "dann würden wir im Angriff wohl noch was machen", sagte Bader. Auch in der Abwehr ist nach dem Abschied von Abardonado und der Verletzung von Kapitän Andreas Wolf ein weiterer Transfer möglich, auch wenn Präsident Michael A. Roth dies zuletzt ausgeschlossen hatte.

Mintal wichtiger Eckpfeiler

Dagegen hat Sportdirektor Bader einen Wechsel von Marek Mintal zum Bundesligisten VfL Wolfsburg ausgeschlossen. "Wir geben Marek definitiv nicht ab. Er ist ein wichtiger Eckpfeiler in unseren Planungen", sagte Bader nach einem Gespräch mit Mintal.

Prognose von t-online.de So endet die Zweitligasaison
Prognose von t-online.de So endet die Bundesliga-Saison

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal