Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV gewinnt Transferpoker um Neves

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

HSV gewinnt Transferpoker um Neves

30.08.2008, 11:47 Uhr | sid

Thiago Neves bei den Spielen in Peking (Foto: imago)Thiago Neves bei den Spielen in Peking (Foto: imago) Nicht das bessere Gehalt, nicht die höhere Ablöse: Trotz dieser Nachteile hat Bundesligist Hamburger SV das Ringen um den Brasilianer Thiago Neves am Ende gewonnen.

Die Hanseaten sicherten sich laut Medienberichten aus Brasilien für 9,2 Millionen Euro 80 Prozent der Transferrechte am trickreichen Mittelfeldspieler von Fluminense Rio de Janeiro, der einen Fünfjahresvertrag erhält.

HSV-Wechsel Jansen macht Klinsmann mitverantwortlich
Spektakuläre Transfers HSV holt Jansen und Silva

"Ich hoffe, ich werde glücklich in Hamburg"

Laut der spanischen Sport-Tageszeitung Marca wäre Atletico Madrid bereit gewesen, 9,6 Millionen Euro für den 23-Jährigen auf den Tisch zu blättern. Neves gab bei seinem Abflug am Freitagabend Richtung Deutschland zudem zu: "Es war nicht einmal eine Frage des Gehalts, da Fluminense mir am Ende mehr als Hamburg geboten hat. Aber es ist eine Herausforderung für mich. Ich hoffe, ich werde glücklich in Hamburg.

Transfermarkt Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

"Habe noch Großes vor"

Eigentlich wollte Neves noch am Sonntag das traditionsreiche Rio-Derby gegen Flamengo bestreiten, doch der HSV habe auf die sofortige Abreise bestanden. "Ich erfülle mir meinen Traum, in Europa zu spielen. In meiner Karriere habe ich noch Großes vor", verkündete der Spielmacher, der heute in Hamburg erwartet wird.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Einnahmen komplett reinvestiert

Die insgesamt knapp 25 Millionen Euro Einnahmen durch die Verkäufe von Rafael van der Vaart (Real Madrid) und Vicent Kompany (Manchester City) sind damit gänzlich aufgebracht. Die Hamburger investierten in den letzten Tagen schon 8 Millionen Euro in Marcell Jansen (Bayern München), 6,2 Millionen Euro in Alex Silva (Sao Paulo) und rund 5 Millionen Euro für Mladen Petric, der im Tauschgeschäft für HSV-Stürmer Mohamed Zidan von Borussia Dortmund an die Alster kam.

Kommt noch ein Brasilianer?

Damit scheint die Einkaufslust aber noch längst nicht gebremst. Wie Brasiliens Tagesblatt O Globo berichtet, haben die Hanseaten auch die Fühler nach Abwehrspieler Kleber ausgestreckt. Die vom FC Santos geforderten 4 Millionen Euro für den Linksverteidiger, der in der Saison 2003/04 bei Hannover 96 ein Kurzgastspiel gab, wäre der HSV aber nicht bereit zu zahlen.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal