Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Paralympics 2008: Conny Dietz trägt deutsche Fahne bei Eröffnung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paralympics 2008  

Dietz trägt deutsche Fahne bei Paralympics-Eröffnung

04.09.2008, 12:23 Uhr | dpa

Die Goalballerin Conny Dietz bestreitet bereits ihre sechsten Paralympics. (Foto: dpa)Die Goalballerin Conny Dietz bestreitet bereits ihre sechsten Paralympics. (Foto: dpa) Die Freudentränen konnte Conny Dietz nicht zurückhalten: Als Karl Quade, Chef de Mission der deutschen Mannschaft bei den Paralympics in Peking der Dortmunderin mitteilte, sie sei Fahnenträgerin bei der Eröffnung, bekam sie feuchte Augen.

"Es ist wie im Traum, ich kann es kaum fassen. Schon als kleines Kind habe ich immer gedacht, wie toll es sein muss, die deutsche Fahne in so ein Stadion zu tragen", sagte die deutlich ergriffene Goalball-Spielerin.

Paralympics 2008 China erwartet Paralympics der Rekorde
Paralympis 2008 Schwimmerin Bruhn nimmt Doppel-Gold ins Visier

Fotos, Fotos, Fotos Die schönsten Bilder der Olympischen Spiele 2008

Sechste Teilnahme an den Paralympics

"Wir haben uns für sie entschieden, weil sie ein Vorbild für alle ist. Nicht nur, dass sie in ihrer Sportart alles erreicht und gewonnen hat, auch ihren Alltag und die Verbindung zwischen Beruf und Sport meistert sie vorbildlich", begründete der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), Karl Hermann Haack, die Entscheidung zugunsten der sehbehinderten Spielerin, die in Peking bereits zum sechsten Mal die Paralympics als Aktive erlebt. Die Welt- und Europameisterin gehört seit 1983 der Goalball-Nationalmannschaft an und gewann in Atlanta paralympisches Gold.

Rücktritt nach Peking ist nicht ausgeschlossen

46 Jahre ist Conny Dietz mittlerweile und damit nicht nur die erfahrenste Athletin, sondern auch Kapitän der deutschen Goalball-Auswahl, die 2007 den WM-Titel gewann und sich damit die Paralympics-Tickets sicherte. Acht Jahre zuvor musste der Olympiasieger von 1996 tatenlos zusehen, weil die Qualifikation nicht geschafft wurde. "Das tat sehr weh", beschrieb die Mitarbeiterin der Telekom-Kundenbetreuung ihre damalige Gefühlslage. Umso eifriger und konzentrierter trainierte sie nun für Peking, ihre möglicherweise letzten Paralympics. Zumindest schließt sie einen Rücktritt nach Peking nicht aus, will dann aber dem Sport verbunden bleiben. Die Anhängerin von Borussia Dortmund möchte ihre Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren Leistungssport als Trainerin an den Nachwuchs weitergeben. Goalball ist eine Mannschaftssportart, bei der mit einem Klingelball auf zwei Tore geworfen wird.

Nur zwei Prozent Sehkraft

Von Geburt an leidet Dietz an der Stoffwechselkrankheit Albinismus, die mit einer Verminderung von Farbstoff entweder in Haut, Haaren und Augen oder nur in den Augen einher geht. Dadurch sind ihr nur zwei Prozent ihrer Sehkraft geblieben. Umrisse und Farben sind das einzige, was sie erkennen kann. Beim Goalball tragen die Spieler allerdings eine undurchsichtige Brille, um die Chancengleichheit zu wahren. Die Athleten verlassen sich auf den Tastsinn und ihr Gehör.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal