Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hamburger SV: Für Uwe Seeler ist Champions League Pflicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Uwe Seeler: Champions League ist Pflicht

04.09.2008, 15:07 Uhr | sid

Uwe Seeler nimmt den HSV in die Pflicht  (Foto: imago)Uwe Seeler nimmt den HSV in die Pflicht (Foto: imago) Nach den erheblichen Transferausgaben der vergangenen Wochen erwartet Uwe Seeler vom Hamburger SV in der laufenden Saison die Qualifikation für die Champions League. "Wenn ich die Einkäufe sehe, gibt es eine gewisse Verpflichtung, zumindest die Qualifikation für die Champions League zu schaffen", sagte das HSV-Idol der "Bild"-Zeitung: "Man hat sich selbst unter Druck gesetzt. Der HSV muss das Ziel jetzt höher stecken."

"HSV-Boss versteht nichts vom Fußball" Kompany tritt nach

Hamburger SV Atouba-Wechsel geplatzt

HSV investierte 27 Millionen Euro

Die Hamburger hatten in die Verpflichtungen von Nationalspieler Marcell Jansen, der beiden Brasilianer Alex Silva und Thiago Neves sowie des kroatischen EM-Teilnehmers Mladen Petric zuletzt insgesamt geschätzte 27 Millionen Euro investiert. Durch die Abgänge von Rafael van der Vaart und Vincent Kompany nahm der HSV allerdings auch knapp 25 Millionen Euro ein.

Zum Durchklicken So sicher sitzen die Bundesligatrainer im Sattel
Transfermarkt HSV und Wolfsburg jagen die Bayern

100.000-Euro-Strafe für Kompany?

Unterdessen soll der HSV seinen ehemaligen Abwehrspieler Vincent Kompany vor dessen Wechsel zu Manchester City zu einer vereinsinternen Rekord-Geldstrafe verdonnert haben. Vom letzten Gehalt des Belgiers wurden laut "Bild" 100.000 Euro einbehalten. Der HSV wollte dies nicht kommentieren. Kompany war entgegen vorheriger Absprachen verspätet vom olympischen Turnier nach Hamburg zurückgekehrt. Die Hanseaten hatten mit dem belgischen Verband vereinbart, dass der Abwehrspieler sofort nach den ersten beiden Vorrundenspielen zurückreisen muss.

Kompany für acht Millionen nach Manchester

Kompany fügte sich dieser Abmachung nur widerwillig und vergaß zum geplanten Abflugtermin dann auch noch seinen Pass, was die Rückkehr um einen weiteren Tag verzögerte. Das Tischtuch zwischen dem Verein und dem 22-Jährigen war daraufhin endgültig zerschnitten. Kompany wurde für rund acht Millionen Euro nach Manchester verkauft und trat zuletzt verbal gegen HSV-Boss Bernd Hoffmann nach. Er warf dem Vorstandsvorsitzenden mangelnde Qualitäten in der Menschenführung und fehlende Fußballkenntnis vor.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal