Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Auch Gomez im Visier von Manchester City

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Auch Gomez im Visier von Manchester City

05.09.2008, 10:52 Uhr | t-online.de

Mario Gomez (Foto: imago)Mario Gomez (Foto: imago) Um ein Haar hätte die Bundesliga einen ihrer größten Stars verloren. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung enthüllte Nationalstürmer Mario Gomez, dass Scheich-Klub Manchester City dem Torjäger des VfB Stuttgart ein hoch dotiertes Millionen-Angebot unterbreitet hat. Doch VfB-Manager Horst Heldt lehnte die Offerte ab.

"Ich habe kein Problem, in Stuttgart zu spielen", zeigte sich Gomez über den geplatzten Wechsel nach England nicht enttäuscht. "Der Verein hat mir klar gesagt, dass er mich in dieser Saison nicht gehen lässt. Für kein Geld der Welt", so der 23-Jährige weiter.

Klickshow Ronaldo, Kaka, Messi - diese Stars will Manchester City holen
Im Porträt Mario Gomez
Statistiken & Co. Vereinsinfos VfB Stuttgart
Transfermarkt HSV und Wolfsburg jagen die Bayern

Gomez will zu einem Top-Klub

Seine Zukunft sieht Gomez langfristig jedoch nicht in Stuttgart. "Mein Ziel ist es, irgendwann für einen Top-Klub im Ausland zu stürmen. Italien, England oder Spanien - dahin soll es gehen", kündigt der Angreifer seinen Abschied an. Auch ein Wechsel zum Ligakonkurrenten FC Bayern München schließt Gomez nicht aus: "Es wird viel spekuliert. Aber im Fußball ist alles möglich."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Manchester City im Kaufrausch

Wäre Gomez dem Lockruf von Manchester City gefolgt, so hätte er sich im Training wohl bald mit der Crème de la Crème des Weltfußballs messen können. Dr. Sulaiman Al Fahim, der mit der Investorengruppe ADUG für 260 Millionen Euro beim Premier-League-Klub eingestiegen ist, kündigte an, satte 615 Millionen Euro in neue Spieler investieren zu wollen (Klickshow: Diese Spieler will Manchester City holen). "Geld spielt keine Rolle für uns. Wir haben sehr tiefe Taschen", stellte Al Fahim klar und kokettierte mit prominenten Namen wie Cristiano Ronaldo, Kaka oder Lionel Messi.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Transfers im Überblick Diese Stars holten die Klubs

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal