Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Köln: Ümit Özat leidet an einer Herzmuskelentzündung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln  

Ümit Özat leidet an einer Herzmuskelentzündung

06.09.2008, 14:16 Uhr | t-online.de

Ümit Özat bangt um seine Karriere. (Foto: imago)Ümit Özat bangt um seine Karriere. (Foto: imago) Die Ursache für den Kreislaufkollaps des Kölner Fußball-Profis Ümit Özat scheint gefunden. Nach Informationen der "Bild-Zeitung" wurde in einer Spezialklinik in Hannover eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert.

Özat, der in der Partie zwischen Karlsruhe und Köln zusammengebrochen und mehrere Minuten bewusstlos war, hatte demnach Glück im Unglück.

Video Özat ist zurück in Köln
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Abschreckende Beispiele

Schon häufiger führte eine verschleppte Herzmuskelentzündung zum Tod. Fußball-Profi Axel Jüptner und Eiskunstlauf-Meister Heiko Fischer sind nur zwei Beispiele. Beide Hochleistungssportler brachen während des Trainings zusammen und starben schließlich an der Krankheit. Özat kann von Glück reden, dass er schon im Stadion richtig behandelt wurde.

Pause bis zum Winter

Doch was bedeutet die Krankheit für Özats Karriere? Obwohl seine Frau sagt, sie lasse ihren Mann nie wieder auf einen Fußballplatz, will der leidenschaftliche Kicker möglichst bald wieder spielen. Beim 1. FC Köln geht man mittlerweile davon aus, dass Özat bis zur Winterpause ausfällt. FC-Manager Michael Meier äußerte sich aber positiv hinsichtlich eines Comebacks Ümits: "Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass er auf den Fußball-Platz zurückkehrt."

Spielerporträt Ümit Özat
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Karriereende ist denkbar

Milivoje Novakovic rät seinem Teamkollegen dennoch, die Karriere zu beenden: „An seiner Stelle würde ich aufhören! Er wird jetzt 32 Jahre, hat zu Hause zwei Kinder und eine Frau. Das Risiko wäre mir zu groß", wird Novakovic im "Express" zitiert. Özat selbst zieht das eigentlich nicht in Betracht, sagt aber für den Fall, dass keine vollständige Genesung garantiert werden kann: "Wenn ich etwas am Herzen habe, höre ich auf."

Untersuchungen gehen weiter

Bis Mitte nächster Woche wird Özat noch in Hannover untersucht. Erst dann kann eine genaue Prognose abgeben werden, ob der Defensivspieler wieder auf den Rasen zurückkehrt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal