Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Norbert Haug und Niki Lauda rügen FIA-Entscheidung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skandalurteil  

Haug: Hamilton hat durch "Besserleistung" gewonnen

08.09.2008, 16:45 Uhr | jm, dpa, sid, t-online.de

Norbert Haug versteht die FIA nicht. (Foto: imago)Norbert Haug versteht die FIA nicht. (Foto: imago) Die Zeitstrafe für Lewis Hamilton und die damit verbundene Aberkennung seines Sieges im belgischen Spa haben die Mehrzahl der Experten und t-online.de-User als Skandal bezeichnet. Auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug hat nicht das geringste Verständnis für die Degradierung seines Fahrers. "Der Beste bei den Bedingungen in Spa war ganz klar Lewis - und alle haben exakt das gesehen, was alle Formel-1-Zuschauer sehen wollen - ein couragiertes Überholmanöver", sagte der 55-Jährige.

Auch Meinungen, Hamilton hätte sich durch die Abkürzung einen Vorteil verschafft, lässt Haug nicht gelten. "Man muss richtig einschätzen, was Vorteil und was Nachteil ist", sagte Haug und ergänzte: "Nach meiner Einschätzung hat Lewis nicht durch einen unerlaubten Vorteil überholt, sondern vielmehr durch eine erlaubte Besserleistung", die nunmal "das Herz des Formel-1-Sports sind."

Kommentare t-online.de-User wittern einen Skandal
Skandalurteil Kostet die Strafe Hamilton den Titel?

Pressestimmen "Hamilton wurde der Sieg gestohlen"
Regelwerk Die angewendeten Paragrafen im Fall Hamilton

Lauda: "Schlimmste Entscheidung der Formel 1"

Der dreifache Weltmeister Niki Lauda, der sowohl im Ferrari als auch im McLaren zum Titelgewinn fuhr, geht noch weiter und bezeichnete das Urteil des Automobil-Weltverbandes FIA als "schlimmste Entscheidung in der Geschichte der Formel 1". Die Strafe gegen Hamilton, durch die der McLaren-Pilot seine komfortable Führung in der Fahrerwertung auf den nachträglichen Sieger Felipe Massa einbüßte, gibt alten Verschwörungstheorien zugunsten von Ferrari neue Nahrung. Es sei in den Augen Laudas "absolut inakzeptabel, wenn drei Leute (die Renn-Kommissare, d.Red.) die WM in dieser Weise beeinflussen".

Strafen gegen McLaren Alle Sanktionen dieser Saison im Überblick
Rennbericht Zeitstrafe für Hamilton - McLaren protestiert
Ergebnisse Das Rennen im Überblick

Hamilton gibt sich optimistisch

Unterdessen versucht Hamilton positiv in die Zukunft zu schauen. "Wir sind zusammen zum Flughafen gefahren und Lewis grinste mich an und sagte: 'Jetzt wollen wir möglichst alle verbleibenden Rennen gewinnen.' Ich habe nicht widersprochen - auch wenn es noch ziemlich viele sind", sagte Haug.

Video
Video

Marc Surer ist "geschockt"

Der frühere Formel-1-Pilot Marc Surer ist ob des FIA-Urteils ebenfalls "geschockt". "Die Strafe kam für mich völlig überraschend, denn Lewis hat aus meiner Sicht alles richtig gemacht", sagte der Premiere-Kommentator. Gleichzeitig führte Surer an, dass der Brasilianer Bruno Senna in Spa in der GP2-Serie für "exakt die gleiche Aktion" mit einer Durchfahrtsstrafe belegt wurde. Das bringt den Schweizer zu der Annahme, dass "hier mit zweierlei Maß gemessen" wird.

FIA will "schnell" über den Protest entscheiden

Unterdessen hat die FIA angekündigt, "so schnell wie möglich" über den McLaren-Mercedes-Protest zu entscheiden. Zunächst habe der Formel-1-Rennstall aber noch eine Woche Zeit, seinen Protest zu begründen. Danach werde das Berufungsgericht der FIA einen Termin für eine Verhandlung ansetzen. Dort werden die Richter darüber befinden, ob eine Berufung überhaupt zulässig ist.

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Ergebnisse Das dritte freie Training im Überblick
Ergebnisse Das Qualifying im Überblick

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal