Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ersetzt Alonso Heidfeld bei BMW?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW  

Ersetzt Alonso Heidfeld bei BMW?

09.09.2008, 11:13 Uhr | t-online.de

Fährt Fernando Alonso (r.) bald statt Nick Heidfeld im BMW? (Foto: imago)Fährt Fernando Alonso (r.) bald statt Nick Heidfeld im BMW? (Foto: imago) Zweiter Platz für Nick Heidfeld in Spa: Doch kam sein Geistesblitz, kurz vor Rennende auf Regenreifen umzusteigen und sich so den Podestplatz zu sichern, zu spät? Laut dem italienischen Fernsehsender "Sky" soll Fernando Alonso bereits einen Drei-Jahres-Vertrag beim BMW Sauber F1 Team unterschrieben haben.

Sollte sich diese Meldung bestätigen, würde der spanische Doppelweltmeister Heidfeld ablösen und Teamkollege von Robert Kubica werden.

Bekenntnis zu Nick Kubica: "Wir arbeiten sehr gut zusammen"
Video: Vorschau Eine Runde in Monza
Video

Theissen hält sich bedeckt

BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen wollte sich nicht zu dem Thema äußern: "Ich will mich nicht an Spekulationen beteiligen.“ Auf die Frage, ob der Podestplatz die Wende für den arg kritisierten Heidfeld gewesen sei, antwortete er: "Geschadet hat ihm das sicher nicht." Und gegenüber der Münchner "Abendzeitung" sagte Theissen: "Es sagt etwas über seine Rennintelligenz aus, eine Situation wie diese innerhalb weniger Sekunden richtig einschätzen zu können.“ BMW-Insider gehen aber dennoch davon aus, dass der BMW-Vorstand das "Projekt Alonso“ abgesegnet hat. Damit wäre dann auch das Problem der Leistungsschwankungen Heidfelds für Theissen gelöst.

Rennbericht Zeitstrafe für Hamilton - McLaren protestiert
Skandalurteil? Strafe kann Hamilton den Titel kosten

Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Rennen in Spa

Alonso will um den Titel mitfahren

Sollte Alonso doch noch keinen Vertrag bei BMW unterschrieben haben, hätte der Spanier für 2009 angeblich mehrere Optionen. Dazu gehört sein momentanes Team Renault, auch Honda will ihn. Ferrari dürfte nur dann an Alonso ein Interesse haben, falls Räikkönen die Lust verliert und am Ende der Saison zurücktritt. Auch Alonso sieht Ferrari mittlerweile nicht mehr als Favorit an. „Es ist keine richtige Option für 2009. Ich habe ganz klar ein Ziel: So bald wie möglich in einem Auto zu sitzen, in dem ich wieder um den Titel fahren kann“, wird der Spanier in der "tz" zitiert. Sein potentieller neuer Teamkollege und einziger Freund im Fahrerlager Kubica jedenfalls würde sich bestimmt nicht ärgern. Schließlich träumen beide schon seit gemeinsamen Kart-Zeiten in Italien davon, auch in der Formel 1 für ein Team zu fahren.

Video: Technologie

BMW mit besten Entwicklungschancen

Die Münchner wären für Alonso was die Siegchancen anbelangt aber wohl die erste Wahl. Denn Fakt ist: 2009 werden in der Formel 1 die Karten neu gemischt. Regeländerungen und Modifikationen stehen an. So werden wieder profillose Reifen benutzt, der Abtrieb wird um 50 Prozent verringert. Und durch die Einführung des hochkomplizierten KERS (Energierückgewinnungs-System) wird der Bau eines Formel-1-Boliden fast zur Lotterie. Experten stufen daher nicht Ferrari, sondern BMW am stärksten für die kommende Saison ein.

Für Stuck ist Alonso erste Wahl

Für Experten wie Hans-Joachim Stuck oder Gerhard Berger gibt es keine Zweifel, dass Theissen bei Alonso zuschlagen muss. "Wenn Alonso zu kriegen ist, musst du ihn holen. Nichts gegen Nick Heidfeld, aber im Gegensatz zu Robert Kubica ist er kein Fahrer, der eine Weltmeisterschaft gewinnen kann", sagte Stuck zur "Sport-Bild". Und im Bayerischen Fernsehen legte er noch einmal nach: "Heidfeld war in Spa der Beste, er hat das gekonnt und souverän gemacht. Ob dies seine Zukunft sichert, ist allerdings unklar. Es gibt hartnäckige Gerüchte, dass in der nächsten Saison Fernando Alonso kommt. Das wäre schade für Heidfeld. Aber Alonso und Robert Kubica wären eine geniale Paarung."

Heidfeld schaut sich um

Kam also Heidfelds Hoch zu spät? "Kein Kommentar", sagt Heidfelds Manager Andre Theuerzeit dazu nur. Doch Theuerzeit und sein zweiter Manager Werner Heinz sollen längst schon den Markt sondieren. Und auch ihrem Schützling ist klar, dass er derzeit nicht die besten Karten hat. "Ich kenne das Geschäft", sagt der Mönchengladbacher. Also hält er schon mal Ausschau nach Alternativen, obwohl er bei BMW noch einen Vertrag bis 2009 hat.

Verträge mit begrenzter Gültigkeit

Doch ein gültiger Kontrakt bedeutet in der Formel 1 nicht viel. "Egal ob du einen Fünfjahresvertrag hast oder einen über zwei. Du kriegst im Herbst eine Mitteilung vom Team, ob dein Fahrer im Folgejahr wirklich im Auto sitzt oder nicht", kennt Michael Schumachers Manager Willi Weber die Gesetze der Königsklasse des Motorsports.

Weber: BMW muss zuschlagen

Sollte Alonso also wirklich schon unterschrieben haben, werden Heidfelds Manager im Herbst einen blauen Brief von BMW bekommen – mit einem dicken Abfindungsscheck. Schließlich verdient der 31-Jährige rund 5,5 Millionen Euro pro Jahr. Weber rät Theissen jedenfalls, genau so vorzugehen. "Wenn BMW einen Alonso bekommen kann, muss man ihn holen." Wenn das nicht schon längst geschehen ist.

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal