Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball-Bundesliga - 4. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Schalke 04

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund - FC Schalke 04  

Schalke verspielt 3:0-Führung und Tabellenführung

13.09.2008, 19:30 Uhr | dpa

Kuranyi (li.) und Subotic im Zweikampf (Foto: dpa)Kuranyi (li.) und Subotic im Zweikampf (Foto: dpa)Totgesagte leben länger - ein fulminanter Endspurt hat Borussia Dortmund vor einer Niederlage im prestigeträchtigen Revierderby gegen den FC Schalke 04 bewahrt. Nach einem 0:3-Rückstand drehte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp ein bereits verloren geglaubtes Spiel in einer hochdramatischen Schlussphase noch um.

Tore von Neven Subotic (67.) und Alexander Frei (71./89./Handelfmeter) verwandelten den ausverkauften Signal Iduna Park in ein Tollhaus. Vor 80.552 Zuschauern hatten Jefferson Farfan (20./Handelfmeter), Rafinha (39.) und Heiko Westermann (54.) zuvor für die scheinbar vorentscheidende Führung der Gäste gesorgt. In der Schlussphase verloren die Schalker nicht nur die Kontrolle über das Spiel, sondern auch noch Christian Pander (73.) nach einer Gelb-Roten und Fabian Ernst (77.) nach einer Roten Karte.

Sportblog Dortmunder Derbyträume
Borussia Dortmund Wurst-Skandal im BVB-Stadion

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 4. Spieltags

Dortmunder Anfangsoffensive verpufft

Im Duell des Tabellenführers gegen den Dritten ging es von Beginn an hoch her. Die Gäste, bei denen Torhüter Ralf Fährmann und Neuzugang Farfan ihr Bundesliga-Debüt gaben, waren gegen die engagiert aufspielende Borussia zunächst in der Defensive gebunden. Doch bis auf eine Chance, bei der Angreifer Mohamed Zidan (5.) nach schönem Zuspiel von Jakub Blaszczykowski vertändelte, verpuffte die Anfangsoffensive der Gastgeber wirkungslos.

Video Derbyfrust bei Kuranyi, Asamoah und Bordon

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Farfan bringt Schalke in Führung

Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Schalker die Regie. Ein Missgeschick des zuletzt hochgelobten Subotic spielte ihnen dabei in die Karten: In einem Zweikampf mit Kevin Kuranyi leistete sich der BVB-Innenverteidiger im Strafraum ein Handspiel und veranlasste Schiedsrichter Lutz Wagner damit zu einem Elfmeterpfiff. Diese Chance ließ sich Farfan nicht entgehen. Gleich in seinem ersten Ligaspiel verwandelte der teuerste Einkauf der Schalker Vereinsgeschichte gegen den wiedergenesenen BVB-Torhüter Roman Weidenfeller eiskalt.

Zum Durchklicken Die Elf des 4. Spieltags

BVB wie ein angeschlagener Boxer

Der erste Rückstand in dieser Saison hinterließ beim BVB mächtig Wirkung. Statt unbekümmerter Angriffslust überwog nun unsicherer Spielaufbau mit hoher Fehlpassqoute. Aus dieser Unsicherheit schlugen die Schalker erneut Kapital: Bei einem sehenswerten Konter nur 19 Minuten nach der Führung nutzte Rafinha ein Zuspiel von Heiko Westermann und sorgte per Flachschuss in das lange Eck für das 2:0. Wie ein angeschlagener Boxer brachte der BVB die restliche Zeit bis zur Pause über die Runden.

Platzverweise bringen Dortmund zurück ins Spiel

Auch nach Wiederanpfiff blieb der Gast zunächst Chef im Ring. Nach einem Fehler von BVB-Keeper Weidenfeller war Westermann zur Stelle und köpfte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Damit war der Widerstand des Reviernachbarn scheinbar gebrochen. Doch ein Kopfballtor von Subotic brachte ihn zurück ins Spiel. Spätestens nach dem Treffer von Frei zum 2:3 nur vier Minuten später brannte im Stadion die Luft. Die Platzverweise sorgten für zusätzlichen Zündstoff. Eine Minute vor dem Schlusspfiff krönte Frei die Aufholjagd: Mit einem verwandelten Handelfmeter sorgte er für das vielumjubelte Dortmunder Happy-End.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Dortmund | Vereinsinfos Schalke

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal