Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Freitags-Training in Monza: Sutil auf Platz eins

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitags-Training in Monza  

Monsunregen in Monza, Bestzeit für Räikkönen

12.09.2008, 11:17 Uhr | Norman Gosch

Land unter in Monza: Die Ferrari-Crew bekämpft das Wasser (Foto: dpa)Land unter in Monza: Die Ferrari-Crew bekämpft das Wasser (Foto: dpa) Regen in Monza - Sonne in Monza. Zum Auftakt des Großen Preises von Italien zeigte das Autodromo seine zwei Gesichter. Währnd im ersten Training sintflutartige Regenfälle noch für Land unter in der Boxengasse sorgten, wurde der zweite Durchgang von einer Schönwetter-Front verwöhnt. Die Tagesbestzeit fuhr Kimi Räikkönen im Ferrari, wenn auch nur knapp vor dem BMW-Duo Kubica/Heidfeld.

Foto-Show Monsunartiger Regen in Monza
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick

Schlechte Voraussetzungen für Tests

Zu Beginn des ersten Trainings war die Strecke teilweise nass, teilweise trocken. Denkbar schlechte Voraussetzungen für einen aussagekräftigen Test, deshalb hielten sich die Teams nahezu geschlossen zurück und schickten ihre Fahrer lediglich auf Check-up-Runden. Nach rund 45 Minuten setzte der Regen dann stärker und vor allem flächendeckend ein, die ersten Fahrer versuchten ihr Glück auf Regenreifen.

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Freitags-Training

Land unter im Autodromo

Nach und nach war dann das gesamte Feld auf dem italienischen Rundkurs zu finden. Doch schon kurze Zeit später hieß es dann "Land unter" in Monza. Nichts ging mehr im Autodromo, die Teams verkrochen sich förmlich in ihren Boxen. Das Wasser kam dann auch noch von unten, die Abwasserkanäle wurden der Wassermasse nicht mehr Herr und die Garagen liefen voll.

Video
Video
Video

Die Sonne kommt durch

Zu Beginn des zweiten Trainings präsentierte sich Monza von seiner anderen Seite. Der Regen hatte aufgehört, die Sonne brach sich ihre Bahnen durch die Wolkendecke. Dementsprechend viel Verkehr war auf der Strecke zu beobachten, schließlich mussten alle Fahrer noch ihre Eindrücke sammeln. Besonders eifrog zeigten sich dabei die beiden Ferrari-Piloten Felipe Massa und Kimi Räikkönen.

Gute Laune bei den Hausherren

Einen erneut starken Eindruck hinterließ Sebastian Vettel im Toro Rosso. Der Deutsche lag zwischenzeitlich auf Position zwei hinter Robert Kubica (BMW Sauber F1 Team). Zusammen mit seinem Teamkollegen Nick Heidfeld übernahm der Pole dann sogar die Doppelführung in Monza. Bis zum Ende verteidigen konnte sie diese aber nicht. Denn Kimi Räikkönen sorgte mit seiner Rundenzeit von 1:23,861 Minuten für gute Laune bei den Hausherren.

Video
Video
Video

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal