Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Kaiserslautern und Ahlen übernehmen Tabellspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

4. Spieltag - Freitagsspiele  

Kaiserslautern und Ahlen sind jetzt vorne

12.09.2008, 20:08 Uhr | t-online.de

Kaiserslautern heizte St. Paulis Keeper Hain ordentlich ein. (Foto: dpa)Kaiserslautern heizte St. Paulis Keeper Hain ordentlich ein. (Foto: dpa)Der 1. FC Kaiserslautern setzt seinen Höhenflug in der 2. Fußball-Bundesliga fort. Die Pfälzer fertigten zum Auftakt des 4. Spieltags den FC St. Pauli in einem turbulenten Heimspiel klar mit 4:1 (1:0) ab und übernahmen mit 10 Punkten die Tabellenführung. Neuer Überraschungs-Zweiter ist einen Zähler dahinter Rot Weiss Ahlen: Die Ostwestfalen gewannen das Aufsteiger-Duell bei Rot-Weiß Oberhausen mit 3:1 (1:1) und schafften damit den dritten Sieg im vierten Spiel.

Alemannia Aachen feierte im dritten Spiel am Freitagabend mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Aufsteiger FC Ingolstadt den zweiten Saison- Heimsieg und rückte vorerst mit sieben Punkten auf Rang fünf vor.

Zum Nachlesen Die Freitagsspiele im t-online.de Live-Ticker

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Jendrisek überzeugt

Die 41.669 Zuschauer auf dem Betzenberg mussten bis zur 39. Minute warten, ehe sie den ersten Treffer ihre FCK bejubeln konnten. Der Slowake Erik Jendrisek bewies bei seinem 4. Saisontor Übersicht, überlegt köpfte er nach einer Maßflanke den Ball ins lange Eck. Kurz nach der Pause schockte David Hoilett die Lauterer, als er nach einem groben Abwehrfehler überlegt das 1:1 erzielte (50.).

Nachbarschaftszwist Mainz stänkert gegen Kaiserslautern

Zwei Platzverweise

Anschließend überschlugen sich im Fritz-Walter-Stadion die Ereignisse: Anel Dzaka erzielte im Fallen das 2:1 für das Heimteam - und der schon verwarnte Torschütze sah nach seinem überschwänglichen Jubel, bei dem er sich das Trikot über das Gesicht zog zurecht die Gelb-Rote-Karte (61.). Die Gemüter hatten sich noch nicht beruhigt, da hatte Kai Hesse schon auf 3:1 erhöht. In Unterzahl mussten die Lauterer nur bis nur zehn Minuten agieren, dann sah Gouiffe à Goufan wegen einer groben Unsportlichkeit Rot (71.). Alex Bellinghausen sorgte kurz darauf mit dem 4:1 für ausgelassen Jubel der FCK-Fans.

Traumehe beendet Nürnberg und Meyer streiten vor Gericht

Auer bringt Aachen auf Kurs

Aachen erwischte gegen Aufsteiger Ingolstadt einen optimalen Start. Noch keine drei Minuten waren gespielt, da hatte Benjamin Auer mit dem linken Fuß seinen dritten Saisontreffer erzielt. Am Ende reichte es vor 18.345 Zuschauern auf dem Aachener Tivoli gegen die nach der Pause frecheren Oberbayern dennoch nur zu einem allerdings nicht unverdienten Zittersieg.

Unglückliche Niederlage für RWO

Oberhausen beherrschte Mitaufsteiger Ahlen vor 4395 Besuchern anfangs nach Belieben, aber Julian Lüttmann konnte nur eine von mehreren Großchancen mit einem platzierten Linksschuss zum verdienten Führungstreffer nützen (18.). Das sollte sich rächen: Ein Abwehr-Chaos bei RWO bestrafte Marco Reus in der 44. Minute mit dem 1:1. Auch nach der Pause drängte RWO, aber im Schlussspurt schlug Ahlen gleich zweimal zu: Zunächst war der nur 1,69 Meter große Daniel Chitsulo mit einem Kopfball von der Strafgrenze aus erfolgreich. In der Nachspielzeit erhöhte Kevin Großkreutz sogar noch auf 3:1.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal