Sie sind hier: Home > Sport >

Goldmedaillen für Eskau, Schröder und das Segelteam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paralympics 2008  

Goldmedaillen für Eskau, Schröder und das Segelteam

13.09.2008, 11:47 Uhr | dpa

Andrea Eskau auf ihrem Handbike (Foto: imago)Andrea Eskau auf ihrem Handbike (Foto: imago) Handbikerin Andrea Eskau, Leichtathlet Matthias Schröder und die Sonar-Segelmannschaft mit Jens Kroker, Robert Prem und Siegmund Mainka haben bei den Paralympics die Goldmedaillen Nummer zehn, elf und zwölf für die deutsche Mannschaft gewonnen. Der sehbehinderte Schröder (49,45 Sekunden) profitierte von der Disqualifikation des über die 400 Meter schnelleren Chinesen Yansong Li, der seine Bahn verlassen hatte.

Vor Qingdao reichte dem 39-jährigen Kroker und seiner Crew Platz fünf im Finalrennen und ein Punkt Vorsprung zum umjubelten Sieg. "Wir sind überglücklich, können es noch gar nicht fassen", jubelte Kroker nach seinem Sieg in der Fushan Bucht. Silber sicherte sich die französische Mannschaft um Bruno Jourdren punktgleich mit den australischen Bronzemedaillen-Gewinnern um Steuermann Colin Harrison.

Paralympics Medaillenspiegel nach dem siebten Wettkampftag
Gold ist weg Posse um Grimm wird immer peinlicher
Sechster Wettkampftag Deutscher Goldregen und ein Weltrekord

Nikoleitzik sprintet zu Silber

Zuvor hatte Andrea Eskau im Handbiken über insgesamt 36,3 Kilometer mit 13/100 Sekunden Vorsprung vor der Niederländerin Monique van der Vorst Gold gewonnen. Als Dritte sicherte sich Dorothee Vieth ihre zweite Bronzemedaille der Paralympics in Peking. Bei den Leichtathletik-Wettkämpfen eroberte Claudia Nicoleitzik die Silbermedaille im 200 Meter-Sprint der Startklasse T 36. Schneller war nur die Chinesin Fang Wang.

Natalie Simanowski Zweimal Silber nach Messerattacke
Vierter Wettkampftag Dopingfall schockt deutsches Team
Auftakt Näpel bricht den Bann - Medaillenregen für Deutschland

Kröger segelt knapp am Podest vorbei

Im Segelrevier vor Qingdao haderte 2.4mR-Steuermann Heiko Kröger zum zweiten Mal nach den Paralympics von Athen mit Platz vier im Abschlussklassement. Nach Rang sieben im letzten Rennen war Kröger zwar punktgleich mit dem Bronzemedaillengewinner John Ruf, hatte aber weniger Tagessiege vorzuweisen. Olympiasieger wurde der Kanadier Paul Tingley vor dem spurtstarken Franzosen Damien Seguin und dem Amerikaner Ruf.

Eröffnungsfeier Paralympics starten mit feierlicher Zeremonie

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017