Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BMW Sauber F1 Team: Heidfeld, Kubica, Alonso - Fahrerfrage weiter offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW Sauber F1 Team  

Heidfeld, Kubica, Alonso: Fahrerfrage weiter offen

14.09.2008, 11:37 Uhr | sid

Quo vadis, BMW? Die Fahrerfrage ist noch ungeklärt (Foto: xpb.cc)Quo vadis, BMW? Die Fahrerfrage ist noch ungeklärt (Foto: xpb.cc) Wer geht, wer bleibt, wer kommt - Fragen über Fragen, mit denen sich das BMW Sauer F1 Team dieser Tage täglich auseinandersetzen muss. Denn mit welcher Fahrerpaarung man in der kommenden Saison an den Start gehen will, ist weiter offen. Demnach geht das Rätselraten um die Zukunft Nick Heidfelds weiter.

Eines ist aber zumindest sicher: Der Streit mit Robert Kubica ist beendet.

Abwanderungsgedanken bei Kubica?

"Das war ein Sturm im Wasserglas. Wir haben uns eingehend mit Robert unterhalten. Es besteht kein Zweifel, dass wir an einem Strang ziehen", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen in Monza. Kubica waren nach der Kritik an seinem Arbeitgeber ("Ich bin nicht sicher, ob ich hier die Möglichkeit bekomme, um die WM zu kämpfen") Abwanderungsgedanken nachgesagt worden.

Drei Anwärter auf zwei Cockpits

Neben dem Polen gibt es für 2009 in Nick Heidfeld und dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso (Spanien) gleich drei Anwärter für die beiden Cockpits bei BMW. Alonso soll angeblich bereits einen Dreijahresvertrag bei den Münchnern unterschrieben haben. "Wir sind das stärkste Team, das noch einen offenen Sitz für 2009 hat. Aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen", meinte Theissen. Auf die Frage, ob man an Alonso interessiert sei, sagte der BMW-Motorsportdirektor: "Wir sind immer an schnellen Fahrern interessiert."

Alonso könnte das Budget sprengen

Bis zum letzten Rennen am 2. November in Brasilien will BMW die Entscheidung getroffen haben. Die Weiß-Blauen besitzen angeblich eine einseitige Option, nach der Kubica 2009 für vergleichsweise bescheidene 2,5 Millionen Euro bleiben könnte. Das allerdings könnte Kubica zu wenig sein, zumal Heidfeld das Dreifache verdienen soll. Alonso würde noch teurer werden, sein derzeitiges Gehalt bei Renault wird auf mehr als 20 Millionen Euro geschätzt.

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal