Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schweinsteiger, Klinsmann, Podolski - Bayerns Zukunft?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Schweinsteiger, Klinsmann, Podolski - Bayerns Zukunft?

15.09.2008, 18:09 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Jürgen Klinsmann (li.) instruiert Bastian Schweinsteiger. (Foto: imago)Jürgen Klinsmann (li.) instruiert Bastian Schweinsteiger. (Foto: imago) Bastian Schweinsteiger ist reifer geworden. Aus dem Spaßvogel ist beim FC Bayern ein unverzichtbarer Leistungsträger geworden, in der Nationalelf trug er sogar schon die Kapitäns-Binde. Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ist deswegen an einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem Mittelfeldstar interessiert.

"Im Herbst" wolle man Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit dem Nationalspieler aufnehmen. "Wir werden bemüht sein, ihn zu halten", sagte Rummenigge. Schweinsteigers Vertrag läuft zum Saisonende aus.

Video Beckenbauer nimmt Podolski in die Pflicht
Spielerinfo Bastian Schweinsteiger

Beckenbauers Spieltagsanalyse "Podolski soll Vertrag erfüllen"
Udo Lattek Kritik am Umgang mit Podolski

Beckenbauer hofft auf "Langzeit-Projekt" Klinsmann

Jürgen Klinsmann hat erst vier Bundesliga-Spiele als Bayern-Trainer hinter sich, in der Champions League steht sein Debüt noch aus. Trotzdem möchte Präsident Franz Beckenbauer den ehemaligen Bundestrainer schon jetzt langfristig an den Rekordmeister binden. "Ich denke, der FC Bayern und Jürgen Klinsmann passen sehr gut zusammen und ich hoffe, dass daraus ein Langzeit-Projekt wird", sagte der Kaiser im DSF. Auch Stürmer Lukas Podolski spielt in Beckenbauers Zukunftsvisionen eine Rolle.

Zum Durchklicken Die Elf des 4. Spieltags
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 4. Spieltags

Podolski "hat das Potenzial"

Beckenbauer hob an Klinsmann besonders hervor, dass er den Münchnern "viele neue Sachen gebracht" habe, "die dem Fußball nun zu Gute kommen". Dem notorisch unzufriedenen Podolski rät der 53-Jährige, "nicht so viel über die Zukunft zu reden, sondern sich beim FC Bayern durchzusetzen. Er hat das Potenzial".

Foto-Show Poldi wurde bei Bayern nie glücklich
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal