Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen will beim FC Bayern die Wende schaffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - Samstagsspiele  

Bremen will in München die Wende schaffen

20.09.2008, 11:47 Uhr | sid, dpa

Bremens Baumann (li.) und Bayern-Torjäger Toni (Foto: imago)Bremens Baumann (li.) und Bayern-Torjäger Toni (Foto: imago) Bukarest und Famagusta sind Vergangenheit, für Bayern München und Werder Bremen zählt vor dem ersten Gipfeltreffen der neuen Bundesliga-Saison (ab 15.15 im Live-Ticker) nur die Gegenwart. Titelverteidiger und Cupsieger gegen den Meisterschafts-Zweiten, "Klinsmann-Express" gegen Angriffs-Maschinerie - doch aktuell ist es das Duell der Gegensätze.

Die Münchner können und wollen Tabellenführer werden, Werder sehnt den Befreiungsschlag herbei. "Wir treffen auf den angeschossenen Löwen", sagt der ehemalige Bremer Tim Borowski über den Münchner Dauer-Rivalen der vergangenen Jahre. Bremens Manager Klaus Allofs kontert: "Die Partie bei den Bayern ist die beste Gelegenheit, die Dinge wieder gerade zu rücken. Ich sehe uns nicht chancenlos, wir haben uns vorgenommen, etwas zu holen. Von der Tendenz her ist Bayern aber Favorit", sagte er.

Freitagsspiel Kantersieg für Bayer
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

"Es gibt keine Punkte für Bremen"

Allofs weiß, dass Bremen nach der Königsklassen-Nullnummer gegen Anorthosis Famagusta mit reichlich Ballast im Gepäck zu den selbstbewussten Bayern reist. "Das wird wie ein Champions-League-Spiel. Da gibt es keine Punkte für Bremen", prophezeit Daniel van Buyten, Schütze des Siegtreffers der Münchner in Bukarest. Doch einer warnt: "Sie werden nicht mit hängenden Köpfen kommen. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen", schreibt Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der Elf von Trainer Jürgen Klinsmann vor.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Leverkusen | Vereinsinfos Hannover
Grippewelle Halb Hannover liegt flach
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Ribery-Comeback wieder verschoben

Ein Pferdekuss aus der Partie in Rumänien macht bei den Bayern den Einsatz des ehemaligen Bremers Miroslav Klose fraglich, für den Lukas Podolski die Angriffs-Alternative ist. Das Comeback von Münchens Inspirator Franck Ribéry lässt weiter auf sich warten. der Anriss des Syndesmoseband ist zwar verheilt, dafür plagt den Franzosen nun einen Muskelverhärtung im Oberschenkel.

Ribery-Comeback verschoben Das Warten auf den König geht weiter

Trio wartet noch auf einen Sieg

Während Ex-Nationalspieler Oliver Neuville im Heimspiel von Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC Berlin auf sein Comeback hofft ("Ich will so schnell wie möglich spielen"), weist der der fünfte Spieltag die Richtung für den Tabellenletzten Energie Cottbus (gegen Bochum), Arminia Bielefeld (gegen Köln) und Eintracht Frankfurt (bei Schalke 04). Das Trio ist noch ohne Sieg. Bielefelds Trainer Michael Frontzeck spricht indirekt für seine Kollegen Bojan Prasnikar (Cottbus) und Friedhelm Funkel (Frankfurt): "Nerven behalten» - weiter ausbleibende Erfolge indes würden erste gravierende Krisen-Situationen heraufbeschwören.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal