Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga - Sonntagsspiele: HSV will die Tabellenspitze zurückerobern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 5. Spieltag  

Der HSV will die Tabellenspitze zurückerobern

21.09.2008, 14:57 Uhr | dpa, sid

HSV-Stürmer Ivica Olic (l.) im Duell mit dem Wolfsburger Marcel Schäfer (Foto: imago)HSV-Stürmer Ivica Olic (l.) im Duell mit dem Wolfsburger Marcel Schäfer (Foto: imago) Brisante Duelle stehen zum Abschluss des 7. Spieltages der Fußball-Bundesliga an: Im Nordderby will der VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV seine stolze Serie von elf Pflichtspielen ohne Niederlage ausbauen - der HSV hingegen sich die Tabellenführung vom FC Schalke zurückholen.

Im baden-württembergischen Duell empfängt der VfB Stuttgart den Karlsruher SC und im dritten Sonntagsspiel brennt Borussia Dortmund bei seinem Spiel in Hoffenheim auf Wiedergutmachung für die UEFA-Cup-Pleite gegen Udinese.

Ab 16.45 Uhr Die Sonntagsspiele im Live-Ticker

Magath will wieder zu Null spielen

Wolfsburgs Trainer Felix Magath sieht im HSV einen "Favoriten auf die Meisterschaft", will aber wie beim 1:0 im UEFA-Pokal gegen Rapid Bukarest "zu Null spielen". Auch beim HSV stand im Europacup gegen Unirea Urziceni die Null - jedoch auf beiden Seiten. Deshalb hofft Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer auf eine Leistungssteigerung der Offensive. "Wir müssen zum richtigen Zeitpunkt unsere Nadelstiche setzen und unsere Chancen nutzen", fordert er.

Die Samstagsspiele Schalke übernimmt die Spitze

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Jansen und Silva brauchen noch Zeit

Ob Trainer Martin Jol seinem umformierten Team in Wolfsburg erneut das Vertrauen schenken wird, ist offen. Die Neueinkäufe Marcell Jansen auf der linken Abwehrseite und der Brasilianer Alex Silva bei seinem Debüt in der Innenverteidigung patzten gegen die Rumänen des öfteren. "Jansen braucht wohl noch ein bisschen länger zur Regeneration", sagte Jol. Man müsse den Neuen etwas Zeit gönnen.

Einsatz von Dzeko fraglich

Die Hausherren bangen um den Einsatz von Stürmer Edin Dzeko. Der bosnische Nationalspieler hat sich im UEFA-Cup-Spiel gegen Rapid Bukarest (1:0) bei einem Zusammenprall mit VfL-Torhüter Diego Benaglio eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Sollte Dzeko nicht spielen können, wird aller Voraussicht nach Ashkan Dejagah in die Startelf rücken. In der Viererkette dürfte erneut Alexander Madlung den Vorzug vor dem Portugiesen Ricardo Costa erhalten. "Die Kopfballstärke macht den Unterschied zwischen beiden aus. Die Lufthoheit zu wahren, ist gegen den Tabellenführer enorm wichtig", sagte Magath.

Video

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 5. Spieltags
Freitagsspiel Kantersieg für Bayer Leverkusen

Wiedersehen von Franz und Gomez

Von Rivalität geprägt ist das Duell der Schwaben vom VfB Stuttgart und ihren badischen Nachbarn des Karlsruher SC. Weil sich die Anhänger beider Klubs partout nicht ausstehen können und in der Vergangenheit häufig aneinandergeraten sind, spricht die Polizei von einem Risikospiel. Auf dem Platz steht das Duell zwischen Nationalstürmer Mario Gomez und KSC-Verteidiger Mai Franz im Brennpunkt. Nach dem letzten Treffen hatte Gomez Franz den "unfairsten Spieler der Liga" genannt, mittlerweile sei die Sache aber "erledigt", sagt der 23-Jährige. Franz sieht das etwas anders: Er werde Gomez sicher nicht zum Trikottausch bitten, meinte "Iron Maik" - "aus Respekt vor unseren tollen Fans".

Bundesliga-Blog Bayerische Frustbewältigung

Personalsorgen beim BVB

Borussia Dortmund will bei 1899 Hoffenheim die 0:2-Heimpleite gegen Udinese Calcio ausbügeln. "Ich kann versichern, dass so etwas nicht noch einmal passieren wird", sagt BVB-Trainer Jürgen Klopp. Allerdings plagen Klopp große Personalsorgen. Mohamed Zidan und Mats Hummels haben sich gegen Udine verletzt und sich in das ohnehin bereits überfüllte Lazarett zu Delron Buckley, Patrick Owomoyela und Dede gesellt. Zudem droht der Ausfall des erkrankten Robert Kovac. Klopp hofft deshalb, Stürmer Alexander Frei endlich wieder in die Startelf berufen zu können. "Er ist ein Aspirant, um von Beginn an zu spielen", sagt er über den Schweizer.

Offene Rechnung zwischen Rangnick und Klopp

Dabei könnte dem BVB entgegenkommen, dass auch Hoffenheim mit personellen Problemen kämpft. Chinedu Obasi und Luiz Gustavo sind angeschlagen. Zudem mussten unter der Woche die Verteidiger Andreas Ibertsberger und Per Nilsson wegen einer Grippe mit dem Training aussetzen. Mit Hoffenheims Coach Ralf Rangnick hat Klopp übrigens noch eine alte Rechnung offen: Rangnick ließ das Talent Klopp einst bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart beim Probetraining durchfallen. Das war vor über 20 Jahren.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal