Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Kaiserslautern setzt Siegesserie fort

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

5. Spieltag - Montagsspiel  

Kaiserslautern sitzt Freiburg im Nacken

22.09.2008, 19:20 Uhr | dpa

Fürths Mauersberger (li.) im Kopfballduell mit FCK-Stürmer Hesse (Foto: dpa)Fürths Mauersberger (li.) im Kopfballduell mit FCK-Stürmer Hesse (Foto: dpa)Der 1. FC Kaiserslautern hat seine Erfolgsserie fortgesetzt, aber trotz des vierten Siegs hintereinander die Rückkehr an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Zum Abschluss des fünften Spieltags gewannen die Pfälzer bei der SpVgg Greuther Fürth verdient mit 1:0 (0:0), müssen allerdings wegen der schlechteren Tordifferenz mit dem zweiten Platz hinter dem punktgleichen Spitzenreiter SC Freiburg vorlieb nehmen.

Martin Amedick (62. Minute) erzielte vor 9400 Zuschauern per Kopfball den Siegtreffer für den seit acht Ligaspielen unbesiegten FCK und besiegelte die erste Saison-Heimniederlage der Fürther, die seit dem 1:0-Pokalerfolg im August 1996 kein Heimspiel gegen die Lauterer gewonnen haben.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga
Sonntagsspiele Freiburg schießt den SV Wehen ab

Beide Teams im ersten Durchgang gleichwertig

Fürths Trainer Benno Möhlmann, der zum 300. Mal bei einem Zweitligaspiel auf der Bank saß, hatte einen "großen Fußballabend" versprochen. Das Prädikat Spitzenspiel verdiente die Partie zunächst aber nicht. Beide Teams zeigten technisch ansprechenden Fußball, aber keine Mannschaft konnte sich in der ersten Halbzeit entscheidende Vorteile erarbeiten.

Freitagsspiele Mainz setzt sich oben fest
Mainz 05 Der Präsident darf weitermachen
Duisburg Keeper Starke fällt vier Wochen aus

Den Sturmreihen fehlt die Kaltschnäuzigkeit

Die engagierten Franken, die durch Torjäger Sami Allagui (10.) und Charles Takyi (39.) zwei Möglichkeiten besaßen, waren bei ihren Offensivbemühungen zu hektisch, um die geschickt gestaffelte Lauterer Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen. Erik Jendrisek (12.) vergab eine gute Chance für die Roten Teufel, bei denen Anel Dzaka (gesperrt) und Sascha Kotysch (verletzt) fehlten.

Freitagsspiele Mainz setzt sich oben fest

Nehrig scheitert an der Latte

Nach der Pause spielte der FCK mit mehr Risiko nach vorne und wäre fast in Führung gegangen, doch nach einem Fehler des Fürthers Daniel Felgenhauer drosch Kai Hesse (54.) freistehend den Ball übers Fürther Tor. Nach einem Eckstoß von Axel Bellinghausen belohnte Innenverteidiger Amedick mit seinem zweiten Saisontreffer die Lauterer Bemühungen. Die Gastgeber wehrten sich verzweifelt gegen die ersten Heimniederlage, doch zu mehr als einem Lattentreffer von Bernd Nehrig (80.) reichte es nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal