Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Freitags-Training in Singapur: Hamilton setzt die erste Duftmarke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitags-Training in Singapur  

Hamilton ist der schnellste Mann in Singapur

26.09.2008, 13:13 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Der schnellste Nachtschwärmer von Singapur: Lewis Hamilton (Foto: Reuters)Der schnellste Nachtschwärmer von Singapur: Lewis Hamilton (Foto: Reuters) Spektakulärer Auftakt zum ersten Nachtrennen in der Geschichte der Formel 1: In der beeindruckenden Kulisse von Singapur drehten die Boliden der Königsklasse des Motorsports die ersten Runden im Dunklen. Auch wenn die Strecke durch die vielen Leuchten erhellt wurde, war das Renngefühl doch ein ganz neues.

Schnellster Mann des ersten Tages war Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes. Der Brite drehte im ersten Training in 1:45,518 Minuten die schnellste Runde und lag damit noch unter der Zeit, die Fernando Alonso kurz vor Ende des zweiten Durchgangs erzielte. Bester deutscher Fahrer war Nico Rosberg (Williams F1 Team), der im zweiten Training auf Rang fünf landete.

Fotos, Fotos Die besten Bilder aus Singapur

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Video

Mit Vollgas unter der Tribüne durch

Es ist schon eine außergewöhnliche Strecke in Singapur. Nicht nur, dass es neben Monaco und Valencia der dritte Stadtkurs im Rennkalender ist. Die Boliden brettern unter einer der Hauptverkehrsadern des Stadtstaates und der Haupttribüne hindurch, begleitet vom Jubel der Zuschauer. Dazu kommen die ungewohnten Bedingungen in der Dunkelheit - obwohl es nicht so richtig dunkel ist auf der Piste, die angebrachten Leuchten machen die Nacht zum Tag.

Foto-Show Impressionen aus Singapur
Video

Spitzenquartett dreht schnelle Runden

Da noch keiner der Fahrer bislang die Möglichkeit hatte, auf dem neuen Kurs zu testen, ging es im ersten freien Training erwartungsgemäß früh zur Sache. Alle Piloten ließen sich nicht lang bitten und drehten ihre ersten Runden auf dem unbekannten Terrain. Nachdem sie sich an die neue Strecke gewöhnt hatten, drehte das Spitzen-Quartett wie gewohnt die schnellsten Runden. Allen voran Lewis Hamilton, der nach dem Skandal von Monza in Singapur den Grundstein für den WM-Sieg legen will. Ihm dicht auf den Fersen lag Felipe Massa, gefolgt von Kimi Räikkönen und Heikki Kovalainen.

Hamilton wieder vor Massa

Im zweiten freien Training bot sich den Zuschauern an der Strecke ein ganz ähnliches Bild. Viel Fahraction, bei der Hamilton lange Zeit erneut die Nase vor Massa hatte. Der Brite kam mit jeder Menge Wut im Bauch nach Singapur, nachdem sein Einspruch gegen die Zeitstrafe von Monza zurückgewiesen wurde. Unmittelbar vor Ende der Session setzte sich aber noch Fernando Alonso vor das Spitzenduo, verdrängte damit auch noch den stark aufgelegten Nico Rosberg auf Rang fünf.

Vettel im Interview "Problem, wenn das Licht ausgeht"
Video
Video

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal