Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Singapur: Hält Vettels unglaubliche Punkteserie?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen in Singapur  

Hält Vettels unglaubliche Punkteserie?

28.09.2008, 12:24 Uhr | Norman Gosch, t-online.de, Motorsport-Total.com

Die Punkte fest im Blick: Sebastian Vettel (Foto: Reuters)Die Punkte fest im Blick: Sebastian Vettel (Foto: Reuters) Zwei Wochen ist es nun her, dass Sebastian Vettel im Toro Rosso die Welt der Formel 1 auf den Kopf stellte und sich beim Großen Preis von Italien zum jüngsten Grand-Prix-Sieger aller Zeiten krönte. In Singapur steht der Youngster erneut in aussichtsreicher Position, denn nach der Rückversetzung von Nick Heidfeld um drei Plätze startet Vettel von Position sechs aus ins erster Nachtrennen der Königsklasse des Motorsports.

Hoffnungen auf einen erneuten Sieg wird sich Vettel sicherlich nicht machen dürfen, seine beeindruckende Punkte-Serie hingegen könnte durchaus eine Fortsetzung finden. Verfolgen Sie das Rennen in Singapur ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Fotos, Fotos Die besten Bilder aus Singapur
Video
Qualifying in Singapur Deutsches Quartett in Top 10

17 Punkte aus den vergangenen drei Rennen

Einzig Felipe Massa hat aus den vergangenen drei Rennen mehr Zähler auf seinem Punktekonto gutschreiben können als Vettel. Der Deutsche wurde in Valencia Sechster, in Spa-Francorchamps Fünfter und in Monza gewann er. Der sechste Startplatz ist für Vettel nach der Pole-Position in Monza die zweitbeste Ausgangslage der gesamten Saison, sodass er sich echte Chancen auf ein weiteres Spitzenresultat ausrechnen darf.

Foto-Show Impressionen aus Singapur
Video

Berger: "Sebastian hat alles richtig gemacht"

"Wir sind sehr zufrieden", erklärte Toro-Rosso-Boss Gerhard Berger nach dem Qualifying. "Gestern hatten wir noch Probleme mit der Abstimmung, aber heute haben wir es gut hinbekommen. Man muss den Ingenieuren ein Kompliment machen, denn sie haben über Nacht das Auto komplett umgebaut. Sebastian hat sich dann von der ersten Runde an wohl gefühlt, war sehr aggressiv unterwegs im Auto und hat alles richtig gemacht. Der siebente Platz (vor der Bestrafung Heidfelds, Anm. d. Red.) ist ziemlich das Optimum."

Das Safety Car nicht außer Acht lassen

Zur Vermutung von McLaren-Teamchef Ron Dennis, wonach einige Herren in den Top 10 leicht unterwegs sein könnten, sagte Berger nur: "Wir sind da nicht dabei, wir sind gut gerüstet. Ich bin eher gespannt, ob jemand schwerer unterwegs ist als wir." Und: "Hier darf man auch das Safety-Car nicht außer Acht lassen, denn es gibt keine Auslaufzonen und jeder Crash endet in der Regel mit einem Safety-Car. Morgen ist also alles offen."

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Ergebnisse Das dritte freie Training im Überblick
Ergebnisse Das Qualifying im Überblick

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal