Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München in der Krise: Zweifel an Jürgen Klinsmann wachsen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Wie lange geht das gut?

28.09.2008, 17:17 Uhr | von Jörg Runde, t-online.de

Jürgen Klinsmann hat es nicht leicht. (Foto: imago)Jürgen Klinsmann hat es nicht leicht. (Foto: imago) Beim FC Bayern München herrscht Katerstimmung. Die Niederlage bei Hannover 96 besiegelte den schlechtesten Bundesliga-Start seit 1977/78. Und trotz des Jahrhundertspiels beim 5:4 von Bremen gegen Hoffenheim wird über kein Thema so heiß diskutiert, wie über die erschreckend schwache Leistungen der Klinsmann-Elf.

Eine Vielzahl der mehr als 150 Kommentare der User von t-online.de sind in der Mehrheit kritisch gegenüber Jürgen Klinsmann.


Video Fans vertrauen Klinsmann nicht mehr
Kommentar Klinsmann unter Druck
Zum Durchklicken Die Elf des 6. Spieltags
Sonntagsspiele Frankfurt rettet Remis

Neuerungen sind nicht immer gut

User "Christian" schreibt zum Beispiel an die Adresse von Manager Uli Hoeneß: "Augen auf Uli, der Klinsi ist auf dem besten Weg, das was Du mit Hitzfeld aufgebaut hast, kaputt zu machen." Auch "Peter-Hinrich" hält Klinsmann nicht für den richtigen Trainer. "Klinsi kam daher und wollte Neuerungen und Veränderungen. So etwas macht Eindruck bei der Geschäftsführung, aber nicht bei der Belegschaft, die schon in all den Jahren vorher erfolgreich war." Da ist etwas dran, einige Spieler des FC Bayern haben sich bereits für eine Rückkehr der Defensivtaktik stark gemacht.

Effenberg "Die Hierarchie ist dahin"
Kapitänsfrage Van Bommel entmachtet

"Schnell weg mit Klinsmann"

Da wundert es einen kaum noch, dass viele Kommentatoren Klinsmann die Fähigkeit als Trainer absprechen: "Klinsmann ist und war kein Trainer. Wer mit so einem Kader so schlechte Ergebnisse erzielt, ist unfähig. Schnell weg mit Klinsmann. Die Aufstellung gegen Hannover hat nichts mit Rotation zu tun, sondern einfach nur mit der Unfähigkeit des Trainers Klinsmann, sagt stellvertretend User "Dr. Oeser".

Kommentar Hoffnungsträger in Abwehrnot
Rensing patzt Sehnsucht nach dem Titan

Sehnsucht nach Hitzfeld

Und so wünscht sich "Greg" zurück in die gute alte Hitzfeld-Zeit: Unter Hitzfeld war der FC Bayern vom ersten bis zum letzten Spieltag Tabellenführer. Der Trainer holte den DFB-Pokal und schlug sich achtbar im UEFA Cup. Das Team mit Weltklassespielern machte den Bayern-Fans sehr viel Freude."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Hohn und Spott

Resultate wie die des FC Bayern sorgen natürlich für Hohn und Spott. "Detzy" schreibt stellvertretend: "Ich weiß gar nicht was ihr Bayern wollt. Erst habt ihr den Klinsi in den Himmel gehoben, wieder mal mit dem vielen Geld rumgeprotzt, dieses super Leistungszentrum gebaut und jetzt nach zwei verlorenen Spielen heult ihr wie die Babys. Viel Vertrauen habt ihr in eure Supermannschaft ja wohl doch nicht."

Hoffnung auf Loyalität

Einige Fußball-Fans machen Klinsmann aber Hoffnung. "Ich denke und hoffe doch, dass sich das Management des FCB etwas gedacht hat bei der Verpflichtung von Klinsmann. Und da gilt es auch mal Durchhaltevermögen und Loyalität zu zeigen", findet "Susi".

Klinsi und Co. werden das Ding schaukeln

Auch "Mark" glaubt an ein Fortbestehen der bayrischen Fußball-Ehe. "Wer Jürgen kennt, seine Laufbahn beobachtet hat, der weiß, dass der Jung viel leisten kann und viel leisten wird. Und Fakt ist, man liegt nur fünf Punkte hinter dem Tabellenführer, ist in der Champions League gut gestartet und im DFB-Pokal weiter. Klinsi und der FC Bayern werden die Saison schon schaukeln.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Vielleicht mal nach Afrika

"Bayern-Fan" sieht das genauso: "Ich tippe mal darauf, dass sich der FC Bayern mit seinem aktuellen Potential eindrucksvoll zurückmelden wird. Die jetzige Situation hat sich in jedem Verein auch mal so abgespielt. Klinsmann wird es schaffen." Und wenn nicht? Einen interessanten Vorschlag präsentiert User "Vereinswechsel": "Jürgen ist ein guter Trainer auf Nationalebene. Er sollte vielleicht mal Aufbauhilfe in Afrika leisten."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal