Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Frankfurt erkämpft Punkt gegen Bielefeld - KSC schlägt Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

6. Spieltag - Sonntagsspiele  

Frankfurt erkämpft einen Punkt - KSC schlägt die Wölfe

28.09.2008, 19:57 Uhr | dpa

Frankfurts Liberopoulos behauptet sich gegen Kirch (Foto: dpa)Frankfurts Liberopoulos behauptet sich gegen Kirch (Foto: dpa)Dank eines Treffers in der 87. Minute von Mittelfeldspieler Benjamin Köhler kam Eintracht Frankfurt zu einem 1:1 (0:1) gegen Arminia Bielefeld und verließ damit zumindest den letzten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga. Artur Wichniarek hatte Bielefeld bereits in der siebten Minute in Führung gebracht. Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich der Karlsruher SC dank der Treffer von Massimilano Porcello und Sebastian Freis mit 2:1 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg durch. Ricardo Costa konnte für die Gäste nur noch verkürzen, VfL-Stürmer Grafite musste nach einer Gelb-Roten Karte vorzeitig das Spielfeld verlassen.

Zum Durchklicken Die Elf des 6. Spieltags
Sportblog Hoffenheim hat einen neuen Fan!

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Köhler erlöst die Eintracht

Fünf Tage nach dem Pokal-Aus gegen Hansa Rostock wirkte der Tabellenletzte aus Frankfurt angeschlagen. Mit seinem sechsten Treffer im sechsten Spiel sorgte Wichniarek für weitere Verunsicherung bei den Gastgebern. Pech hatte die Funkel-Elf in der 18. Minute, als Schiedsrichter Wolfgang Stark einem Treffer von Nikos Liberopoulos wegen Abseitsstellung die Anerkennung verweigerte. Mit einem Kopfball-Tor aus kurzer Distanz konnte Köhler aber in seinem ersten Saisonspiel die totale Pleite für die Eintracht verhindern.

Frankfurt - Bielefeld Wichniarek ärgert die Eintracht
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 6. Spieltags

Wölfe stark, aber ohne Fortune

In Karlsruhe bestimmte der VfL Wolfsburg lange das Geschehen, ging aber letztlich als Verlierer vom Feld. Nach einem wuchtigen Freistoßtreffer von Porcello kam der KSC in der zweiten Halbzeit auf und baute die Führung dank Freis' Treffer auf zwei Tore aus. Die Wölfe kämpften verbissen gegen die erste Liga-Niederlage seit dem 20. April an, mehr als der Anschlusstreffer durch Grafite wollte der Mannschaft von Trainer Felix Magath aber nicht gelingen.

KSC - Wolfsburg Glücklicher Sieg für Karlsruhe

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal