Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Fans erzwingen Zutritt zum Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Bayern-Fans erzwingen Zutritt zum Training

05.10.2008, 16:15 Uhr | sid

Die Bayern-Fans erzwingen mit ihren Protesten den Zutritt zum Bayern-Training. (Foto: imago)Die Bayern-Fans erzwingen mit ihren Protesten den Zutritt zum Bayern-Training. (Foto: imago) Das Wundenlecken der Spieler des FC Bayern nach dem 3:3 gegen den VfL Bochum sollte erst einmal unter Ausschuss der Öffentlichkeit stattfinden. Doch da hatten die Münchner die Rechnung ohne die Fans gemacht. Nach lautstarken Protesten hat der Vorstand von Fußball-Rekordmeister Bayern München das ursprünglich nicht-öffentliche Training am Sonntagvormittag für Zuschauer geöffnet.

"Der Vorstand war komplett vertreten und hat entschieden, das Training öffentlich zu machen", sagte Hans-Peter Renner aus der Bayern-Pressestelle. Trainer Jürgen Klinsmann hatte nach seinem Amtsantritt die Zahl der öffentlichen Trainingseinheiten eingeschränkt.

Video Wieviel Zeit hat Klinsmann noch?
Kommentar Bayrische Lachnummer
Spielbericht Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben

Rummenigge: "Wir bleiben ruhig"

Bei den Beratungen der Bayern-Führung nach dem Bochum-Spiel sei es auch um die Einschätzung der aktuellen Situation gegangen, erklärte der Bayern-Sprecher weiter. Vermeldenswerte Entscheidungen seien jedoch nicht getroffen worden. "Wir bleiben ruhig und vertrauen Jürgen Klinsmann. Wir müssen nur schnell in die Erfolgsspur zurückfinden", erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Ab auf's Oktoberfest

Trotz des enttäuschenden Saisonstarts hielten die Bayern aber auch am Besuch des Oktoberfests am Sonntag fest. "Bochum hat uns einen Schock versetzt. Es ist nicht gerade angenehm, mit diesem Ergebnis auf dem Oktoberfest zu erscheinen", sagte Klinsmann.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal