Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Kommt jetzt der "Super-Samstag"?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga-Vermarktung  

Kommt jetzt der "Super-Samstag"?

06.10.2008, 11:05 Uhr | t-online.de

Der erste Ansprechpartner der DFL im Pay-TV-Bereich soll Premiere bleiben. (Foto: imago)Der erste Ansprechpartner der DFL im Pay-TV-Bereich soll Premiere bleiben. (Foto: imago) Heikler Balanceakt für die Deutsche Fußball Liga (DFL) zwischen Kommerz und Tradition. Nach dem Platzen des Milliarden-Deals mit dem Rechtevermarkter Sirius muss der Bundesliga-Dachverband sein Produkt fürs Bezahlfernsehen attraktiver machen, um die entgangenen Gelder wieder für seine Vereine reinzuholen. Premiere ist allerdings nur bereit seine Zahlungen aufzustocken, wenn der Spielplan entzerrt wird, weniger Partien gleichzeitig ausgetragen werden.

Deshalb werden nach Recherchen des Sportmagazins "kicker" Bundesliga und 2. Liga an den Wochenenden künftig an je vier verschiedenen Terminen spielen. Das sehen jedenfalls die Geheimpläne der DFL vor, die in sechs Wochen die TV-Rechte vergeben will. Mit dem Widerstand der Fans gegen die Neuerungen muss allerdings gerechnet werden.

Bundesliga Der "Super-Sonntag" ist vom Tisch
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

DFL dementiert Geheimplan

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wies die Spekulationen über die neuen Spielpläne zurück. "Es gibt noch kein endgültiges Modell", sagte DFL-Sprecher Christian Pfennig. "Die Spielpläne sowie die Verwertungspakete werden erst Ende Oktober vorgestellt."

Je ein Topspiel am Samstag und Sonntag

Entsprechend der "kicker"-Informationen räumt das geplante Modell dem Pay-TV mit zwei Zweitligaspielen am Samstag (13.30 Uhr), einem Bundesligaspiel am Samstagabend um 18 Uhr sowie einem weiteren Bundesligaspiel am Sonntag um 15.30 Uhr insgesamt 270 Minuten mehr für Live-Übertragungen am Wochenende ein als bisher. Mit dem Bundesligaspiel am Samstag um 18 Uhr würde die ARD-Sportschau in Konkurrenz mit dem Pay-TV stehen, hätte aber mit der Wiedereinführung von (zwei) Samstagsspielen in der 2. Liga eine Alternative. Das "aktuelle sportstudio" des ZDF würde mit der Free-TV-Berichterstattung über das 18-Uhr-Spiel aufgewertet.

Sportkolleg-Video Gibt es Arminia Bielfeld wirklich?
DFL Rummenigge fordert Schadensersatz vom Kartellamt

Bangen um die Pay-TV-Millionen

"Wir waren und sind der Meinung, dass die Bundesliga unbedingt angewiesen ist auf ein starkes Pay-TV-Segment. Weil wir dieser Auffassung sind, werden wir in der kommenden Ausschreibung für Pay-TV-Anbieter attraktive Paket-Konstellationen anbieten", zitierte das Fachmagazin DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. Denn nach dem "schwarzen Freitag" an der Börse mit dem Einbruch der Premiere-Aktie um 50,4 Prozent bangen die DFL und ihre Vereine um den Pay-TV-Sender, der mit 220 von insgesamt 409 Millionen Euro TV-Honorar aktuell der wichtigste Geldgeber der Liga ist.

Kurssturz Premiere-Aktie rutscht weiter ab
DFL Nach geplatzem Deal unter Zeitdruck

Den Klubs drohen massive Verluste

Sollte Premiere vom Markt verschwinden, wäre die Existenz vieler Vereine bedroht. Rund 100 Millionen Euro könnten den Klubs dadurch verloren gehen. Gerade für die kleineren Vereine ein lebensbedrohliches Szenario. Premiere hatte einen drohenden Verlust von bis zu 70 Millionen Euro für das Jahr 2008 angekündigt und eingeräumt, nur 2,41 statt der bislang genannten 3,35 Millionen Abonnenten zu haben, darunter lediglich etwa 800.000 Kunden, die sich allein wegen des Fußballs angemeldet haben. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal