Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Peter Neururer lästert über Jürgen Klinsmann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Neururer lästert über Bayern-Trainer Klinsmann

08.10.2008, 10:54 Uhr | t-online.de

Fußball-Lehrer Peter Neururer (re.) ätzt gegen Jürgen Klinsmann (Fotos: imago)Fußball-Lehrer Peter Neururer (re.) ätzt gegen Jürgen Klinsmann (Fotos: imago) Kult-Trainer Peter Neururer ist für seine Sprüche bekannt, nun ist Bayerns Cheftrainer Jürgen Klinsmann Zielscheibe seiner markigen Worte. Der derzeit arbeitslose Coach bezeichnet Klinsmann in der "SportBild" als "bestbezahlten Lehrling im Weltfußball".

Es sei ein Schlag ins Gesicht für alle ausgebildeten Fußball-Lehrer, das ein unerfahrener Mann wie Klinsmann den erfolgreichsten und wichtigsten Klub Deutschlands trainieren darf. Das ist "genau genommen eine Frechheit".


Bayern-Bosse Rückendeckung für Klinsi
Oliver Kahn Kritik an Klinsmann
Originalton Das Kahn-Interview im Wortlaut

Beckenbauer Gegner haben keinen Respekt mehr

Keine Kenntnis der deutschen Fußball-Landschaft

Persönlich hat er kein Problem mit Klinsmann: "Ich mag den Jürgen," so Neururer. "Aber dass er die Bayern trainiert, das ist der Hammer." Das Hauptproblem sieht Neururer in Klinsis mangelnder Kenntnis der deutschen Fußball-Landschaft, zu lange hat der ehemalige Bundestrainer im Ausland gelebt. "Er kennt den Liga-Alltag gar nicht."

Zum Durchklicken Jürgen Klinsmanns Fußball-Karriere

Video Kahn sieht gefährliche Situation
Video Wieviel Zeit hat Klinsmann noch?

Spricht der Neid aus dem arbeitslosen Trainer?

Seit der Trennung von Hannover 96 im Jahr 2006 ist Neururer auf Jobsuche. Ist er neidisch auf den Bayern-Coach? "Natürlich beneide ich ihn um seine Aufgabe. Aber ich bin nicht missgünstig. Ich wünsche ihm den Erfolg mit Bayern." Klinsmann müsse aber mit der grotesken Situation fertig werden, "bei einem Weltverein seinen neuen Beruf zu erlernen".

Foto-Show Die Bayern auf dem Oktoberfest
Beckenbauer exklusiv Aktuelle Interviews und Videos
Kommentar Klinsmann trägt die Verantwortung

Zielvorgaben verunsichern die Mannschaft

Die Verpflichtung des ehemaligen Bundestrainers durch die Bayern empfindet Neururer als "sehr riskant". Und auch Klinsmanns Zielvorgabe, alles verändern und verbessern zu wollen, hält der 53-Jährige für vermessen. "Dieser Anspruch irritiert die Mannschaft. Ottmar Hitzfeld war mit den Bayern sehr erfolgreich. Da muss man nicht alles ändern."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Bayern-Analyse Faule Egoisten wachrütteln

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal