Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis-EM: Furioser Start für Timo Boll und Christian Süß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tischtennis-EM  

Furioser Start für Boll und Süß

12.02.2010, 22:50 Uhr | t-online.de, dpa

Timo Boll (li.) und sein Partner Christian Süß (Foto: imago)Timo Boll (li.) und sein Partner Christian Süß (Foto: imago) Mit einem schnellen Sieg sind die Titelverteidiger Timo Boll und Christian Süß in die Doppel-Konkurrenz bei der Tischtennis-Europameisterschaft in St. Petersburg gestartet. Für das 3:0 gegen die Außenseiter Onjan Serafimov und Andreas Tziambos aus Zypern benötigte das deutsche Parade-Duo nur gut zehn Minuten.

Dann stand der Einzug in die dritte Runde fest. Neben den Titelverteidigern Boll und Süß qualifizierten sich auch Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger sowie Zoltan Fejer-Konnerth und sein Namensvetter Zoltan Lelkes (Slowakei) für die dritte Runde im Doppel. Aus dem Gold-Team blieb nur Patrick Baum an der Seite von Daniel Habesohn (Österreich) auf der Strecke.

Tischtennis-EM Deutschland verteidigt Titel erfolgreich

Bittere Pille für die deutschen Damen

Im Einzel, wo Boll ebenfalls Titelverteidiger ist, trifft der Weltranglisten-Siebte in seinem ersten Match auf den Letten Olegs Kartuzovs. "Für den erneuten Titelgewinn muss ich mich gewaltig steigern", sagte Boll. Eine Steigerung hatte sich auch Jiaduo Wu vorgenommen. Nach dem Viertelfinale im Vorjahr wollte sie diesmal ins Halbfinale. Doch bereits nach ihrem ersten Einzel musste die an Nummer drei gesetzte Mitfavoritin den Schläger einpacken. Die 3:4-Pleite gegen Paulina Michailowa aus Russland war die nächste bittere Pille für die deutschen Damen und ihren Trainer Jörg Bitzigeio.

Niederländerin sagt wegen Erschöpfung ab

Die Erfolge von Kristin Silbereisen, Amelie Solja und Zhenqi Barthel waren ein schwacher Trost. Auch im Damen-Doppel überstanden alle drei Duos mit DTTB-Beteiligung den zweiten Durchgang. Die noch bis Sonntag amtierende Europameisterin Li Jiao aus den Niederlanden sagte ihren Einzel-Start einen Tag nach dem EM-Sieg mit dem niederländischen Team wegen Erschöpfung ab.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal