Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Japan: Hamilton macht großen Schritt Richtung Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Qualifying in Fuji  

Hamilton macht großen Schritt Richtung Titel

11.10.2008, 07:54 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Mit einem Augenzwinkern auf die Pole Position: Lewis Hamilton (Foto: dpa)Mit einem Augenzwinkern auf die Pole Position: Lewis Hamilton (Foto: dpa) Was für ein Qualifying am Fuße des heiligen Vulkans: Lewis Hamilton sichert sich in einem packenden Finish die Pole Position zum Großen Preis von Japan und könnte beim morgigen Rennen (ab 6.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) den Grundstein für den ersten WM-Titel legen. Sein ärgster Konkurrent, Ferrari-Pilot Felipe Massa, wurde nur Fünfter.

Bester Deutscher wurde Timo Glock. Der Toyota-Pilot belegte Startplatz acht, gefolgt von Sebastian Vettel. Für Nick Heidfeld war das Qualifying recht schnell beendet. Verfolgen Sie das Rennen morgen ab 6.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Ergebnisse Das Qualifying im Überblick
Fotos, Fotos Die besten Bilder des Samstags in Fuji
Video

Einfache Vorgabe: Doppelsiege einfahren

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo gab für die drei noch ausstehenden Rennen eine einfache Vorgabe: Doppelsiege müssen her, forderte der Italiener von seinem Team. Denn Lewis Hamilton, der mit sieben Punkten Vorsprung auf Felipe Massa in den Großen Preis von Japan geht, reichen drei zweite Plätze, um sich beim Saisonabschluss in Sao Paulo zum neuen Weltmeister krönen zu lassen. Und genau das wollen die Roten wie schon im Vorjahr verhindern.

Samstags-Training Glock Zweiter hinter Kubica
Video

Stärke und Wille zeigen steht auf dem Plan

Für Doppelsiege müssen natürlich die Grundsteine in den Qualifyings gelegt werden. Gerade deshalb waren in Fuji heute alle Augen auf das Duell Rot gegen Silber gerichtet. Und schon im ersten Durchgang lagen die beiden ärgsten Kontrahenten im Kampf um die Weltmeisterschaft schnell an der Spitze des Zeitentableaus. Keiner der beiden wollte sich eine Blöße geben, Stärke und Willen zeigen stand für Hamilton und Massa auf dem Plan.

Video

Glock ganz vorne, Heidfeld raus

Während sich die beiden Hauptdarsteller des Titelkrimis gegenseitig in Schach hielten, nutzte ein deutscher Fahrer die Gunst der Stunde. Timo Glock unterstrich im ersten Qualifying-Abschnitt seine hervorragenden Leistungen in den freien Trainingssessions, entschied am Ende den Durchgang für sich, ließ Hamilton und Massa hinter sich und sorgte bei den japanischen Fans bei Toyotas Heimrennen für Jubel. Keinen Grund zur Freude gab es derweil bei Nick Heidfeld. Seine Zeit von 1:18,835 Minuten reichte nicht, um in die nächste Runde einzuziehen. Auch Adrian Sutil musste die Segel streichen.

Video

Massa setzt Hamilton unter Druck

Zu Beginn des zweiten Durchgangs machten die beiden Ferrari-Piloten von Beginn an mächtig Druck auf den WM-Führenden Hamilton. Mit Zeiten von 1:17,7 (Räikkönen) und 1:17,2 (Massa) legten die Roten die Messlatte für den Briten sehr hoch. Doch Hamilton blieb cool, konterte die Räikkönen-Zeit und setzte sich auf Position zwei. Die musste er zwar noch an seinen Teamkollegen abgeben, der Sprung in den Finallauf war aber wie gewohnt locker und leicht geschafft.

Vettel und Glock ziehen ins Finale ein

Für die beiden Williams-Piloten war nach dem zweiten Teil der Qualifikation die Messe gelesen. Für Nico Rosberg und Kazuki Nakajima war nicht mehr drin als die Plätze 15 und 14. Während sich auch das Team Red Bull Racing verabschiedete, lagen Timo Glock und Sebastian Vettel voll im Soll. Glock beendete den zweiten Durchgang auf Rang fünf, Vettel belegte Position sechs.

Testen Sie Ihr Wissen

Hamilton düpiert die rote Armada

Das Finale begann wie der zweite Durchgang. Räikkönen drehte die schnellste Runde, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen. Dahinter reihte sich Hamilton ein, der die beiden Roten nicht aus den Augen lassen wollte. Und obwohl Räikkönen und Massa ihre Zeiten noch einmal verbessern konnten, drehte Hamilton den Gashahn seines Boliden bis zum Anschlag auf und zog noch an den beiden vorbei - Pole Position, vielleicht sogar die Vorentscheidung im Kampf um die WM.

Massa nur Fünfter, Glock auf Rang acht

Für Massa kam es sogar noch dicker. Der Brasilianer wurde bis auf Rang fünf durchgereicht, der mögliche Sieg rückte damit in weite Ferne. Hamilton und Räikkönen teilen sich die erste Startreihe, gefolgt von Kovalainen und Fernando Alonso. Glock und Vettel landeten am Ende auf den Positionen acht und neun, kämpfen morgen um die Punkteränge.

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Ergebnisse Das dritte freie Training im Überblick

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal