Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Japan: Lewis Hamilton gesteht Fehler ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Lewis Hamilton: "Ich habe einen Fehler gemacht"

12.10.2008, 11:14 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Enttäuscht, wütend, verwundert: Lewis Hamilton (Foto: dpa)Enttäuscht, wütend, verwundert: Lewis Hamilton (Foto: dpa) Dem WM-Führenden war der Ärger nach dem Großen Preis von Japan anzusehen. Es gibt Parallelen zum vergangenen Jahr, als Lewis Hamilton in Führung liegend durch Zwischenfälle wertvolle WM-Punkte einbüßte und am Ende den Titel nicht gewinnen konnte. Beim Rennen in Fuji ging es bereits am Start turbulent her, als er schlechter vom Fleck kam als Räikkönen, zunächst hinter dem Finnen zurückfiel, um sich dann mit einem harten Bremsmanöver am Ferrari-Piloten vorbeizubremsen.

Dabei gerieten beide jedoch neben die Strecke, was die Rennleitung zu einer fragwürdigen Entscheidung brachte: Hamilton wurde zur Durchfahrstrafe an die Box geholt. "Ich habe einen Fehler gemacht und den Preis dafür gezahlt", so der Brite

Rennbericht Fuji Kubica macht die WM spannend

Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Großen Preis von Japan
Fernando Alonso Hat er bei Renault verlängert?

Hamilton: "Den Kopf nicht hängen lassen"

Man könne immer zurückschauen und sich wünschen, dass man etwas anders gemacht hätte, so Hamilton. "Solche Dinge passieren, man darf deshalb den Kopf nicht hängen lassen", gesteht der McLaren-Mercedes-Pilot ein. "Ich hatte einen schlechten Start, hing hinter Kimi und blockierte dann die Räder. Ich weiß nicht, warum ich dafür die Strafe erhalten habe."

Testen Sie Ihr Wissen

Auch ohne Konter vor Kontrahent Massa

Hätte er auf den aggressiven Konter gegen Räikkönen verzichtet, wäre er dennoch vor seinem ärgsten Titelrivalen gelegen und hätte eine bessere Ausgangsbasis gehabt. So jedoch kam er lediglich auf Platz 12 ins Ziel, weil ihn Massa später umdrehte. Und während der Brasilianer noch einen Zähler einfuhr, musste der Brite eine Nullnummer wegstecken.

Verwunderung über die Härte der Strafe

Dass er dieselbe Strafe erhielt wie Massa, kann Hamilton nicht nachvollziehen: "Wir erhielten beide dieselbe Strafe, aber ich traf keinen, er tat es. Heute habe ich einen Punkt verloren, das ist Schadensbegrenzung. Wir werden nun in der kommenden Woche weitermachen. Wir sind weiterhin konkurrenzfähig und werden sicherstellen, dass wir die letzten beiden Rennen gewinnen. Nicht um jeden Preis, aber wir planen, das Rennen zu gewinnen."

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Ergebnisse Das dritte freie Training im Überblick
Ergebnisse Das Qualifying im Überblick
Ergebnisse Das Rennen in Fuji im Überblick

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal