Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Rostock und 1860 München schießen Tore wie am Fließband

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

8. Spieltag - Sonntagsspiele  

In Liga zwei regnet es Tore

19.10.2008, 16:38 Uhr | t-online.de

Rostocks Orestes (r.) und Co. feiern den Kantersieg über Koblenz (Foto: dpa)Rostocks Orestes (r.) und Co. feiern den Kantersieg über Koblenz (Foto: dpa) Neun Tore im Ostseestadion - und alle für ein Team: Hansa Rostock verprügelte die TuS Koblenz mit sage und schreibe 9:0 (3:0). Dabei hatten die Gäste vom Rhein noch vor zwei Wochen dem damaligen Tabellenführer Kaiserslautern eine 5:0-Klatsche beigebracht, diesmal jedoch kamen sie selbst mächtig unter die Räder.

Für Rostock ist es ein historischer Erfolg: Es war der höchste Liga-Sieg seit der Wende. Die Tore in chronologischer Reihenfolge: Orestes (21.), Schindler (28.), Enrico Kern (33.), Orestes (53.) Andreas Richter (63. ET), Finn Bartels (66.), Enrico Kern (83.), Benjamin Lense (83.) und Robert Lechleiter (90.). Noch torhungriger war Hansa nur zweimal zu DDR-Zeiten in der damals zweithöchsten Spielklasse: Jeweils 10:0 hieß es 1977 gegen Motor Wolgast und 1979 gegen die BSG KKW Greifswald.



Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga
Freitagsspiele Rote Teufel erobern vorerst Rang eins

1860 besiegt den Angstgegner

Mit einem 3:1 (0:1)-Heimsieg konnte 1860 München den Fluch gegen Angstgegner Greuther Fürth brechen. Damit haben die Löwen sich vorerst der ärgsten Abstiegsängste entledigt und mit Platz zehn einen Rang im Mittelfeld eingenommen. Auch 1860-Stürmer Benjamin Lauth hat für eine persönliche Befreiung gesorgt und mit seinem Doppelpack (61./64.) nach über 600 Minuten Flaute die Saisontreffer zwei und drei erzielt. Thorsten Burkhardt brachte die Gäste schon in Minute drei in Führung, danach spielte nur noch 1860. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Timo Gebhart (56.). Fürth verpasste mit der Niederlage den Sprung auf Platz drei.

1860 München Kapitän Bierofka wird lange fehlen

Duisburg im Torrausch

Auch in Duisburg fielen Tore am Fließband. Der MSV kam zu einem 6:1 (2:1) über den FC Ingolstadt. Lange konnte der Aufsteiger mithalten, gegen Ende der Partie gingen die Ingolstädter jedoch regelrecht unter. Den Schlusspunkt setzte Ivica Grilic in der 90. Minute mit dem sechsten Treffer für die Zebras. Zuvor trafen Sandro Wagner (26.), Dorge Kouemaha (44.), Mihai Tararache (53.), Ivica Grilic (75.) und Kevin Schindler (79.) für Hansa und Ersin Demir (45.) für die Gäste.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Wichtige Siege für Wiesbaden und Augsburg

Im Duell der Kellerkinder konnte sich Schlusslicht SV Wehen-Wiesbaden mit 3:1 (1:0) gegen den FSV Frankfurt durchsetzen und hat die Rote Laterne an den Gegner abgegeben. Sanibal Orahovac brachte die Gastgeber aus Wiesbaden in Minute 26 in Führung. Sehad Mehic gelang zwar der Ausgleich für Frankfurt (78.), doch Ronny König (86.) und Benjamin Siegert (90.) besiegelten die FSV-Niederlage. Augsburg feierte gegen den FC St. Pauli in letzter Minute den zweiten Sieg der Saison. Michael Thurk traf in der Nachspielzeit per Freistoß zum vielumjubelten 3:2 (0:0)-Heimsieg. Zuvor machte der FCA zwei Mal einen Rückstand wett.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal