Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Mainz 05 kassiert bei Alemannia Aachen erste Saisonniederlage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

8. Spieltag - Montagsspiel  

Aachen ärgert den FSV Mainz

20.10.2008, 22:34 Uhr | t-online.de, dpa

Die Aachener Nemeth (l.) und Lagerblom (Foto: dpa)Die Aachener Nemeth (l.) und Lagerblom (Foto: dpa) Mainz 05 hat als letztes Team in der 2. Bundesliga seine weiße Weste eingebüßt. Zum Abschluss des 8. Spieltages verloren die Mainzer mit 0:2 bei Alemannia Aachen, und damit ihr erstes Saisonspiel überhaupt. Szilárd Nemeth (25.) und der frühere Mainzer Benjamin Auer (40.) erzielten die beiden Treffer am Tivoli.

Während die Rheinhessen die Rückkehr auf Rang eins verpassten und mit zwei Punkten Rückstand auf Kaiserslautern nun Zweiter sind, hat die Alemannia durch den Dreier wieder den Anschluss ans obere Tabellendrittel geschafft. Vor gut 19.000 Fans gewann Aachen auch sein viertes Heimspiel der Saison, muss sich aber einen neuen Sportdirektor suchen. Jörg Schmadkte hatte vor der Partie überraschend seinen Abschied zum Saisonende angekündigt.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga



Bancé und Co. finden kein Mittel

Beide Mannschaften boten ein temporeiches Spiel mit vielen Höhepunkten. Vor allem die Aachener, die schon vor drei Wochen dem SC Freiburg am Tivoli die erste Niederlage zugefügt hatten, präsentierten sich spielstark und kombinationssicher. Gefährlich wurde es in der Nähe des Mainzer Strafraums meistens dann, wenn die Aachener über die Außenbahnen agierten. Vor allem der erst 18-jährige Lewis Holtby bot eine Klassepartie. Mainz, nur zu Beginn der Partie spielbestimmend, hatte dem wenig entgegenzusetzen. Gegen die gut organisierte Abwehr der Gastgeber fand die mit 20 Toren erfolgreiche Mainzer Offensivabteilung um Aristide Bancé kein Mittel.

Sonntagsspiele Schützenfest in Rostock
Freitagsspiele Rote Teufel erobern vorerst Rang eins
1860 München Auch Bender fällt lange aus

Schmadtke kündigt Rückzug an

Für einen Knalleffekt sorgte Schmadtke vor dem Anpfiff. "Ich werde meinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern", sagte der Sportdirektor in einem Interview mit dem Deutschen-Sportfernsehen (DSF). Die Entscheidung sei nach einem Gespräch mit den Klub-Verantwortlichen über eine mögliche Vertragsverlängerung gefallen, sagte Schmadtke, ohne Details zu nennen. Der 44-Jährige arbeitet seit dem 1. Dezember 2001 als Sportdirektor in Aachen.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017