Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

TSV 1860 München: Berkant Göktan wegen Drogenkonsums entlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1860 München  

Kokain: Berkant Göktan entlassen

21.10.2008, 17:13 Uhr | dpa

Berkant Göktan ist bei 1860 München entlassen worden. (Foto: dpa)Berkant Göktan ist bei 1860 München entlassen worden. (Foto: dpa) Der TSV 1860 München hat kurzen Prozess gemacht: Wegen Drogenkonsums ist Stürmer Berkant Göktan fristlos entlassen worden. In einer vom Zweitliga-Verein angeordneten Analyse einer Urinprobe, der Göktan zugestimmt hatte, wurde dem 27 Jahre alten Profi Kokain-Konsum nachgewiesen. "So traurig das ist, aber wir sind zu einer solchen Maßnahme gezwungen", sagte 1860-Geschäftsführer Stefan Reuter.

Göktan, in der vorigen Spielzeit zum "Löwen-Spieler der Saison" gewählt, entschuldigte sich über seinen Anwalt beim Verein und den Fans und begründete sein Verhalten mit einer schwierigen Lebenssituation.

Alemannia Aachen Sportdirektor Schmadtke entlassen

Sonntagsspiele Schützenfest in Rostock
Freitagsspiele Rote Teufel erobern vorerst Rang eins

Verein will helfen - keine Einigung



Der TSV 1860 wollte den erst im Sommer bis 2011 verlängerten Vertrag ruhen lassen und bot Göktan Hilfe bei seinen Problemen an. Dabei wurde keine Einigung erzielt, so dass die fristlose Kündigung unumgänglich war. "Es geht jetzt nicht mehr um den Spieler, sondern um den Menschen Berkant Göktan. Wir hoffen, dass er sein Leben wieder in den Griff bekommt", betonte Reuter. Der Anwalt des Deutsch-Türken kündigte an, Göktan werde die begonnene Therapie fortsetzen und hoffe nach erfolgreichem Abschluss auf ein baldiges Comeback.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Noch kein Spiel in dieser Saison

In der vergangenen Saison schaffte Göktan, der seit August 2006 bei den Sechzigern war, mit zehn Treffern den Durchbruch und avancierte zum Publikumsliebling. In dieser Saison bestritt er noch kein Spiel. Anfang Juli war der Torjäger barfuß in eine Glasscherbe getreten und musste anschließend mehrmals operiert werden. Im August musste er eine weitere Auszeit nehmen. Vereinsarzt Willi Widenmayer stellte ein "Müdigkeits- und Erschöpfungssyndrom" fest. Ende August kehrte Göktan in den Trainingsbetrieb bei den Löwen zurück.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Für den FC Bayern in der Champions League

Göktan startete seine Karriere beim FC Bayern München. Als 17-Jähriger gab er im September 1998 im Champions-League-Spiel gegen Manchester United sein Profidebüt. In der Bundesliga spielte der ehemalige türkische Junioren-Nationalspieler auch für Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Kaiserslautern. Sein größter Erfolg war die türkische Meisterschaft in der Saison 2001/2002 mit Galatasaray Istanbul.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal