Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Klinsmann will Herbstmeister werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Klinsmann will Herbstmeister werden

28.10.2008, 16:48 Uhr | dpa

Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann (Foto: dpa)Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann (Foto: dpa) Jürgen Klinsmann will mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt einen weiteren Schritt zur von Manager Uli Hoeneß anvisierten Herbstmeisterschaft machen: "Wir geben uns alle Mühe jeden Wunsch vom Uli zu erfüllen."

"Wir sind dabei uns wieder heran zuarbeiten an die Tabellenspitze und hoffen, dass ein weiterer Schritt in die Richtung stattfinden wird", sagte der Trainer des FC Bayern München. Klinsmann rechnet mit einer äußerst einsatzfreudigen Eintracht. "Wir erwarten einen Fight, ein Kampfspiel. Wir hoffen, dass wir langsam dahin kommen, wo wir hingehören."

Klinsmann bei t-online.de Exklusiv-Interview mit dem Bayern-Coach
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

"Nicht den Fuß vom Gaspedal nehmen"

Die Positivserie von zuletzt drei Pflichtspielsiegen sieht der Coach als ein Ergebnis von vier Monaten harter Arbeit seit seinem Amtsantritt. Die Mannschaft habe sich in Sachen Stammplätze definiert, allerdings müsse man vor allem in der Abwehr noch kompakter und gedanklich noch konsequenter werden. "Wenn man auf Augenhöhe mit den europäischen Topklubs sein will, muss man immer weiter arbeiten. Beim FC Bayern wird der Fuß nicht vom Gaspedal genommen", sagte Klinsmann

Breno darf selbst entscheiden, ob er mitkommt

Neben den verletzten Profis Luca Toni, Philipp Lahm, Hamit Altintop und Willy Sagnol bekommt möglicherweise Innenverteidiger Breno eine Auszeit. Klinsmann stellte dem 19-jährigen Brasilianer frei, ob er mit nach Frankfurt reisen oder lieber bei seiner Familie bleiben wolle. Breno wurde Vater seines Söhnchens Pietro.

Klinsmann warnt vor der Eintracht

Die großen personellen Probleme von Gegner Frankfurt spielen in den Planungen von Klinsmann keine Rolle. "Egal wer auf dem Platz steht: Die werden über sich hinauswachsen. Wir dürfen nicht überrascht sein, wenn es da richtig zur Sache geht", sagte der 44-Jährige.

Ribéry: "Es geht wieder aufwärts"

Seinen Mittelfeldmotor Franck Ribéry sieht Klinsmann auf einem guten Weg. "Wir freuen uns, dass er immer mehr den Rhythmus aufnimmt", befand Klinsmann. Ribéry, der sich selbst bei 85 Prozent Leistungsstärke einstuft, freut sich jedenfalls, dass er und das Team endlich besser in Schwung kommen. "Die Angst, die wir zeitweise vor den Spielen ein bisschen hatten, ist verflogen. Es geht wieder aufwärts", sagte der Franzose. "Das Spielen macht jetzt wieder mehr Spaß."

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Beckenbauer exklusiv Alle Interviews im Überblick

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal